Montag, 02. März 2009, 9:21 Uhr

Amy Winehouse zurück in London: Ausraster im Flugzeug

Nach über zwei Monaten in der Sonne von St. Lucia in der Karibik ist Amy Winehouse gestern morgen nach London zurückgekehrt. Angeblich will sie jetzt sofort eine neue Bleibe im Norden Londons umziehen, die ihre Mutter Janis ausgesucht habe. Eine Quelle sagte dazu dem “Daily Mirror”: “Amy hatte zwei wunderbare Monate in St. Lucia und natürlich ist sie traurig, wieder in denm Alltag zurückzukehren. Mit Camden verbindet sie viele schlechte Erinnerungen – vor allem die Zeit mit ihrem Ehemann Blake.” Jetzt zieht Amy Winehouse in den Londoner Stadtbezirk Barnet in ein kleines Townhaus mit vier Schlafzimmern –  ganz in der Nähe ihrer Mutter.

.

Wie die “Sun” berichtet, ging der Rückflug allerdings nicht ohne einen kleinen Zwischenfall über die Bühne. Amy griff einen anderen Passagier an. Ein Augenzeuge: “Amy flippte aus. Sie dachte, dieser Typ hätte sie seltsam angesehen und sie geriet außer Kontrolle.”

Bei den anschließenden Kurzinterviews am Flughafen gab sich die Musikerin dennoch entspannt. Sie erzählte den Reportern: “Ich liebe London mehr als alles andere auf der Welt.”

Nach zwei Monaten auf der Insel St. Lucia und anfänglichen Überlegungen, für immer dort zu bleiben, hat Winehouse ihre Pläne jetzt geändert: Die inzwischen cleane Hitgarantin möchte von ihrem bisherigen Wohnort Camden im Norden Londons in den Vorort Barnet ziehen, damit sie näher bei ihrer Mutter lebt, während sie gegen ihre Drogensucht kämpft.

Ein Freund beschreibt gegenüber dem ‘Daily Mirror’ die Lage so: “Natürlich ist Amy traurig, dass sie zurück in der Realität ist. Aber nachdem sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen hat und sauber ist, möchte sie unbedingt drogenfrei bleiben.” Ein Ortswechsel scheint im Kampf gegen die Sucht unerlässlich, weiß der Insider, und verdeutlicht: “In Camden hängen zu viele schlechte Erinnerungen – vor allem aus der Zeit, die sie dort mit Blake verbrachte. Während sie weg war, hat ihre Mutter ihr in ihrer Nähe ein Haus besorgt.”

Medienberichten zufolge soll die Sängerin mit der Hochsteckfrisur noch diese Woche in das 1,6 Millionen Euro teure Anwesen ziehen. Zur Erleichterung ihrer Nahestehenden hat Winehouse bekannt gegeben, sich nicht mit Fielder-Civil versöhnen zu wollen. Angeblich soll der Schulabbrecher bereits ein Scheidungsangebot in Höhe von 113.000 Euro abgelehnt haben. Die Sängerin habe in den letzten Monaten an neuen Songs gearbeitet und in einigen rechnet sie mit ihrem Noch-Ehemann ab. Ein Insider sagte dazu: “Amy hat Dinge, die sie erlebt hat, als Inspiration genommen. Blake wird in einigen Tracks abgehandelt. Besonders ein Song, den Amy noch nicht benannt hat, handelt von ihm und erzählt, wie im Stich gelassen sie sich fühlt. Es ist ein Tiefschlag, aber das ist Absicht. Sie will, dass er weiß, wie sie sich wegen ihm gefühlt hat… Amy will ihn nicht zurück. Sie hat ihn geliebt, aber sie tut es nicht mehr.”
.

Amy Winehouse arriving back in London this morning
Amy Winehouse arriving back in London this morning
Amy Winehouse arriving back in London this morning