Dienstag, 03. März 2009, 14:36 Uhr

Danny Boyle soll neuen Bond-Film drehen

Star-Regisseur Danny Boyle ist offenbar gefragt worden, ob er im neuen Film rund um Meisterspion James Bond Regie führen will. Der Macher von Oscar-Abräumer ‘Slumdog Millionär’ verhandelt Medienberichten zufolge derzeit mit US-Filmproduzentin Barbara Broccoli von der Fima EON Productions. Ein Insider erklärt dazu: “Danny ist der Mann des Augenblicks und wird daher mit Studio-Anfragen bombardiert. Barbara hat ihm angeboten, den 23. Bond-Film zu drehen. Das EON-Team liebt seine visionäre Ader und meint, sie wäre für den neuen Bond genau das Richtige.” Der 52-jährige Regisseur hatte bislang immer betont, an Projekten mit großen Budgets nicht interessiert zu sein – auch wenn seine Freunde beteuern, dass er ein großer Fan des derzeitigen 007-Interpreten Daniel Craig sei.
Der Alleswisser verrät: “Danny hat immer darauf bestanden, mehr an Filmen als an Geld interessiert zu sein. Daniel Craigs Teilnahme und die neue Struktur der Bond-Streifen, die stärker auf die Charaktere der Filmfiguren abzielt, und weniger auf Gags und Gadgets, hat ihn jedoch ganz schön ins Grübeln gebracht.”
Boyle ist in den vergangenen Wochen sowohl bei der Oscar-Verleihung, als auch bei den BAFTAs und den Golden Globes als Bester Regisseur ausgezeichnet worden.

UPDATE 4. März 2009: Der Filmemacher hat die Gerüchte inzwuscvhen dementiert. Seine Sprecherin sagte: “Während Danny sagt, dass ihm die ‘Bond’-Filme immer gefallen haben und immer gefallen werden, hat er keine Pläne, bei einem Regie zu führen. Danny fühlt sich natürlich geschmeichelt, dass an ihn gedacht wurde.”

.

Danny Boyle mit Steven Spielberg und “Slumdog Millionär” Produzent Christian Colson backstage bei der Oscar-Gala 2009.

Foto: Todd Wawrychuk/ ©A.M.P.A.S.