Dienstag, 03. März 2009, 12:48 Uhr

Simply Red: Mick Hucknall bangt im Flugzeug um sein Leben

Mit dem Schreck davongekommen: Simply-Red-Star Rotschopf Mike Hucknell bekam es  bei einem Linienflug in Brasilien offenbar mit der Angst zu tun, als die Maschine notlanden musste. Der Frontmann von Simply Red jettete gerade von Argentinien nach Rio de Janeiro, um dort live im Fernsehen aufzutreten. Plötzlich fiel der Druck in der Flugzeugkabine, und die Sauerstoffmasken versagten ihren Dienst. Der Pilot sah sich gezwungen, rasch die normale Flughöhe von 10.700 Metern zu verlassen. Der 48-jährige Musiker verpasste daraufhin seinen TV-Auftritt, weil der Flieger einfach nicht genug Sprit an Bord hatte, um von Sao Paolo, wo die Notlandung stattfand, nach Rui weiterzufliegen.
Hucknall soll es jedoch gut gehen, auch wenn die Ärzte ihm raten, nach dem Vorfall seine Stimme und Ohren zu schonen. Er ist dem eigenen Bekunden zufolge “guter Dinge” und drauf und dran, seine Performance im Lauf der Woche nachzuholen. Im Wortlaut verkündete er: “Das brasilianische Publikum ist immer schon eine tolle Stütze für uns gewesen und wir lieben es, hier aufzutreten. Ich bin sehr stolz darauf, nach Brasilien zurückzukehren, und hier 25 Jahre unserer Musik vorzustellen.” (BangMedia)

.

Mick Hucknell Portrait Shoot