Dienstag, 03. März 2009, 15:07 Uhr

Vor der Premiere: Britney Spears mächtig unter Druck

Die Erinnerungen an den öffentlichen Zusammenbruch im letzten Jahr sind allgegenwärtig: Die Familie von US-Popsternchen Britney Spears macht sich Sorgen, die anstehende Tour könnte zu viel Druck für den Star bedeuten. Heute abend gibt die Sängerin das erste Konzert ihrer lang erwarteten ‘Circus’-Tour. Doch nicht jeder ist glücklich über das schnelle Comeback der Star-Blondine. Ein enger Freund verrät, dass befürchtet wird, Spears habe sich zu viel zugemutet: “Ihre Familie glaubt, der Druck auf sie könnte zu hoch sein. Ist es zu früh?” Die allgegenwärtigen Medienberichte über den langsamen Abstieg des einstigen Superstars liegen allen noch auf der Seele, weiß der Insider, und erklärt: “Es ist nicht lange her, dass sie zusammengebrochen ist, und jetzt ist der Druck wieder da, und es ist viel.”

Der Freund aus dem Kreis der Familie, sieht ein Problem in der Art, wie Spears die Dinge angeht. Für ihn ist ihr Ehrgeiz ein Thema: “Sie will es jedem Recht machen und hat immer hart gearbeitet”, erinnert sich der Alleswisser, und ergänzt: “Als sie jünger war, war sie schon eine Perfektionistin. Sie hat die Tanzschritte immer und immer wieder wiederholt, um sie richtig zu machen.” Der besorgte Bekannte ist skeptisch. “Britney sagt, sie sei bereit – aber für wen tut sie das letztlich alles?”, fragt er sich.

Nicht jedes Familienmitglied sieht die Zukunft der Musikerin so schwarz: Spears’ Tante Linda Ann Brandon-Kjos betont, wie glücklich alle über das Comeback des Multitalents seien.

“Ich freue mich so für sie”, beteuert Brandon-Kjos in einem Interview. “Ich wünschte, ich könnte dabei sein. Die ganze Familie wird dort sein und sie unterstützen. Ich bin mir sicher, dass es ihr gut gehen wird. Das wird ein ganz besonderes Ereignis.” (BangMedia)

.

Hier erste Bilder vom Tour-Merchandising:

.