Mittwoch, 04. März 2009, 8:52 Uhr

Jennifer Aniston reist mit Luxusfriseur

MIt ihrem so natürlich wirkenden Haupthaar ist Jennifer Aniston gerade unterwegs auf Europa-Tour für ihren Film “Marley und ich”. Wer glaubt, sie war nur mit Co-Darsteller Owen Wilson in London, Paris, Rom, Düsseldorf und Montag wieder in London unterwegs, irrt. Eine Woche mit der 40-jährigen auf Reisen war auch ihr persönlicher Friseur und Freund Chris McMillan, der diese so berühmte einfache Frisur immer wieder aufs Neue erschuf. Rechnet man die Erste-Klasse-Flüge, die 7-Tage Luxus-Hotelkosten und seinen Tagessatz von ca. 1.600 Euro zusammen, kommt die “Daily Mail” schon mal auf 44.000 Euro.

.

Jennifer Aniston und Owen Wilson bei “Wetten, dass…?”. Foto: ZDF/Sauerbrei

.

Unklar ist, ob sie oder ihre Filmfirma 20th Century Fox den Stylisten bezahlt. Dabei hatte die Schauspielerin doch versucht zu zeigen, dass ihr natürliches Aussehen sich nicht nur auf ihr Haar beschränkt. “Ich habe mal Botox einmal versucht und es war wirklich nicht gut für mich”, erzählte sie dem “Elle” Magazine. “Ich fühlte mich, als hätte ich ein Gewicht auf meinem Kopf.”

.

Übrigens: In einer Online-Umfrage, die ermittelt, ob John Mayer der richtige Mann für Hollywood-Herzchen Jennifer Aniston wäre, hat der Schnulzensänger nun für sich selbst abgestimmt.

Der Sänger ist seit etwa einem Jahr mit der 40-jährigen liiert. Nun konnte er einfach nicht widerstehen, als er im Internet die Umfrage ‘Ist John Mayer der Richtige?’ zu Gesicht bekam. In seinem Twitter-Blog schreibt er: “Ich habe gerade auf der Seite von ‘People’ in der Umfrage ‘Ist John Mayer der Richtige?’ mit abgestimmt und auf ‘Liebe ihn’ gedrückt. Seit mal ehrlich, ihr würdet doch auch für euch selbst stimmen, wenn ihr darüber stolpern würdet. Oder?”

Sein Votum erfolgte allerdings in letzter Minute – zuvor hatte sich bereits 63 Prozent der Befragten gegen den Musiker ausgesprochen. Der 31-Jährige und seine Lebensgefährtin hatten am 22. Februar auf der Oscar-Gala einen verliebten Eindruck gemacht. Der Schmusesänger musste seine Liebste moralisch unterstützen, weil sie einen Award präsentierte, und ihr in der ersten Reihe ihr Ex-Mann Brad Pitt und seine Freundin Angelina Jolie gegenübersaßen.

Dazu erzählt Mayer: “Ich bin quasi in dieser Nacht in den Bilderrahmen von Hollywood hineingelaufen. Man muss wirklich mit jemandem da sein, der dir den Rücken in dieser Situation freihält. Und das hat sie getan. Es war großartig.”