Mittwoch, 04. März 2009, 23:27 Uhr

Robin Williams sagt wegen Atembeschwerden Shows ab

Hollywood-Spaßvogel Robin Williams (57) hat mehrere seiner Shows abgesagt, weil er offenbar unter Atembeschwerden leidet. Der Komiker hätte seine One-Man Show ‘Weapons of Self-Destruction’ (‘Selbstzerstörende Waffen’) an vier Abenden in Florida aufführen sollen, folgte jedoch dem Rat seines Arztes und gönnt sich nun eine Woche Pause. 80 Termine hat der Comedian bei seiner Tournee durch Amerika noch vor sich. Nun mussten die Performances in Hollywood, Orlando und Tampa verschoben werden, wobei die Tickets weiterhin ihre Gültigkeit behalten.

Williams soll am Montag für seinen Auftritt in Jacksonville wieder fit sein und hat bereits angekündigt, dass er acht Shows im legendären Theaterviertel von New York, dem Broadway, abhalten wird. Sein Metier hätte von den vergangenen Katastrophenjahren in der US-Politik nur profitieren können, meint der Berufsclown: “Die derzeitige Lage unserer nationalen Politik und das wirtschaftliche Klima sind, obwohl sie für sehr viele hart sind, für Komiker eine Goldgrube. Da gibt es einfach so viel, das reif für die Ernte ist.” (BangMedia)

UPDATE 5. März 2009: Robin Williams muss sich einer Herzoperation unterziehen. Ein Sprecher des US-Schauspielers sagte dem Magazin “People”, dass die Aortenklappe des 57-Jährigen ersetzt werden muss.

.