Donnerstag, 05. März 2009, 15:21 Uhr

Eheprobleme im Hause von Gwyneth Paltrow und Chris Martin

Geschwätzige Gwyneth Paltrow! Die Hollywood-Schauspielerin hat jetzt ausgeplaudert, dass es in ihrer Ehe mit Chris Martin “Probleme” gibt. Allerdings hat der Coldplay-Frontmann angedroht, sie zu töten, falls sie Details verrät.
Die beiden hatten einen Pakt geschlossen, in dem sie versprachen, sich öffentlich niemls über private Dinge auszutauschen. Nun hat Gwyneth das Schweigen bei der New Yorker Benefiz-Gala ‘Bent on Learning’ gebrochen.
“Nichts ist so gut, wie es aussieht. Das Leben ist kompliziert und es gibt immer Probleme, die man bewältigen muss. Gestern ging er nach Australien und ich bin heute hier – man muss das akzeptieren”, wird die blonde Schönheit in der US-Zeitschrift ‘Life and Style Weekly’ zitiert. “Er wird mich dafür umbringen, dass ich darüber gesprochen habe!”
Bereits im Jahr 2003 waren die beiden den Bund der Ehe eingegangen und haben seitdem die beiden Kinder Apple (4) und Moses (2) bekommen. Die Amerikanerin ist davon überzeugt, dass ihre Ehe so gut läuft, weil sie und Chris gute Freunde sind. Außerdem würden sie nie behaupten, für immer zusammen zu sein. “Wir sind brutal ehrlich zueinander. Selbst wenn, Gott bewahre, wir nicht mehr in zehn Jahren oder wann auch immer zusammen sind, glaube ich, dass wir immer noch wie eine Familie sein werden.”
.

Bent On Learning Charity Event With Gwyneth Paltrow