Freitag, 06. März 2009, 17:36 Uhr

Ist Lily Allen arm wie eine Kirchenmaus?

Die britische Popprinzessin mit dem losen Mundwerk, Lily Allen, findet, dass es um ihre finanzielle Lage alles andere als gut steht. Die Sängerin des Hits ‘Fear’ hat weltweit bereits Millionen Platten an den Mann und an die Frau gebracht. Nun trifft sie die Wirtschaftskrise allerdings genauso hart wie alle anderen: Die Musikerin ht sich sogar dazu durchgerungen, ihr rund 35.000 Euro teures BMW-Cabrio zu verkaufen. Dazu berichtet sie: “Ich bin von der Kreditverknappung hart getroffen worden. Um ehrlich zu sein, musste ich gerade sogar mein Auto verkaufen, da ich so pleite bin. Ich habe mir letztes Jahr ein Auto gekauft, und das war meiner Meinung nach meine größte Extravaganz. Ich kann im Moment nicht mal mehr über meine Kreditkarten Geld ausgeben. Ich warte darauf, die Tantiemen von meinem Album und den Radio-Übertragungen zu bekommen, aber das dauert ungefähr ein Jahr. Die Banken schießen dir normalerweise in diesen Fällen Geld vor, aber im Moment leihen sie dir nichts, also ist es eine schwierige Zeit.”

Das Goldkehlchen ist so besorgt um ihre finanzielle Situation, dass sie sich sogar überlegt hat, eine neue Karriere als Bäckerin zu starten: “Ich genieße mein Leben wirklich, aber wenn es andauert, dann dauert es an, und falls nicht, dann werde ich schon was anderes finden. Es gibt immer die Möglichkeit einer Gebäckladens. Ich mag es sehr, zu backen.”

Obwohl die 23-Jährige mit ihrem neuen Album ‘It‘s Not Me, It’s You’ einen  großen Erfolg gelandet hat, ist ihre Karriere nicht der zentrale Punkt ihres Lebens. Sie denkt viel mehr an den Mann fürs Leben als an den Job fürs Leben. Nachdenklich fügt sie hinzu: “Ist es nicht der Sinn des Lebens, einen Partner zu finden? Das ist doch die Grundideee dahinter, oder? Ich weiss noch nicht, ob ich mal heiraten will. Ich weiss, dass ich mich verlieben will.” (BangMedia)

.

Lily Allen arrives at LAX Airport in Los Angeles, Ca all ready for an 18 hour flight to Japan