Dienstag, 10. März 2009, 16:24 Uhr

"Schlag den Star": Wer zähmt Freitagabend den Effenberg?

Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg macht den Anfang in Stefan Raabs Champions League. Bei “Schlag den Star” tritt Effenberg zum Mehr-Disziplinen-Duell gegen einen Herausforderer aus dem Publikum an. Stefan Raab moderiert die vierteilige Showreihe zu seinem zehnjährigen Dienstjubiläum auf ProSieben. Weitere Star-Gegner: Boris Becker, Stefan Kretzschmar und Wigald Boning. Stefan Effenberg gewann mit dem FC Bayern München drei Meisterschaften scheiterte im Champions-League-Finale 1999 in letzter Sekunde und holte sich 2001 dann doch noch den Sieg in Europas höchster  Spielklasse. Jetzt wartet auf Stefan Effenberg die nächste große Herausforderung seiner Karriere. Stefan Raab eröffnet mit dem “Tiger” am Freitag seine vierteilige Showreihe “Schlag den Star” auf ProSieben (13. März 2009, 20.15 Uhr).

.

Foto: WENN
.
In bis zu neun Spielen unterschiedlichster Disziplinen misst sich “Effe” im Duell mit einem Zuschauer-Herausforderer. “Ich bin Sportsmann durch und durch und verliere nicht gerne – egal wobei, egal gegen wen”, kündigt der 40-Jährige an. Hat er keine Angst, sich vor Millionen Fernsehzuschauern zu blamieren? Effe: “Ich habe mit dem FC Bayern das Champions-League-Finale 1999 auch vor Millionen von Zuschauern verloren. Wenn es so kommt, kann ich es verschmerzen. Aber ich gebe auf jeden Fall alles, auch wenn ich hinten liegen sollte.”
Volles Engagement zeigt auch seine Ehefrau Claudia Effenberg, die ihm im Publikum die Daumen drückt. Denn sein feines Gefühl im Fußgelenk allein wird den ehemaligen Mittelfeldstrategen nicht zum Sieg tragen. Allgemeinwissen, Geschick, Glück und Ausdauer entscheiden bei “Schlag den Star” über Erfolg und Misserfolg. Für Effenbergs Herausforderer geht es um 50.000 Euro. Gewinnt der Ex-Fußballprofi und Sport-Experte den Zweikampf, erhöht sich der Jackpot für die Ausgabe in der kommenden Woche auf 100.000 Euro. Dann wartet Wimbledon-Sieger Boris
Becker am 20. März 2009 auf einen neuen Herausforderer.

“Schlag den Star” ist der Re-Import einer Adaption von Stefan Raabs eigener Erfolgsshow “Schlag den Raab”. In Großbritannien läuft das abgewandelte Konzept des ProSieben-Erfolgs unter dem Titel “Beat the Star” mit Spitzenquoten. Die erste Staffel erzielte auf ITV1 bis zu 25 Prozent Marktanteil. Eine zweite Staffel ist auf der Insel bereits geplant.