Donnerstag, 12. März 2009, 10:17 Uhr

Chris Brown tritt Rückzug an

R’n’B-Sänger Chris Brown ließ sich jetzt von den Nominierungslisten der “Kids Choice Awards” streichen, die am 28. März stattfinden. “Chris freut sich über die Unterstützung seiner Fans sehr, er fühlt sich geehrt, dass die Kids ihn in den Kategorien ‘Bester Sänger’ und ‘Bester Song’ ausgewählt haben. In einer Online-Abstimmung sprachen sich über 5.000 Menschen gegen seine Nominierung als bester Sänger und bester Song für seinen Hit ‘Kiss Kiss’ aus, trotzdem weigerte sich der TV-Sender Nickelodeon, Brown von der Liste zu streichen. In einem Statement erklärt Browns Sprecher jetzt: “Chris ist seinen Fans für ihre Unterstützung und der Nominierung sehr dankbar. Leider haben die Streitereien der letzten Zeit den Fokus von seiner Musik hin zu der Frage, ob er überhaupt nominiert sein sollte, verschoben.” Der Musiker selber hält sich bedeckt, so lange noch kein Rechtsurteil gegen ihn vorliegt. Sein Sprecher fügte hinzu: “Obwohl Chris gerne direkt mit seinen Fans sprechen wollen würde und ihnen einiges erklären, untersagen ihm das die laufenden Ermittlungen. Sobald alles geklärt ist, wird er sich zu den Vorfällen äußern.”

Auch die Veranstalter der Kids Choice Awards bestätigten den Rückzug von Brown: “Wir können bestätigen, dass Chris Brown entschieden hat, seine Nominierungen zurückzuziehen. Wir respektieren seine Entscheidung.” Noch am Dienstag hieß es, Brown werde auf den Nominierungslisten bleiben.  Die Preisvergabe findet im Rahmen einer feierlichen Gala des Fernsehsenders Nickelodeon alljährlich seit Ende der 80er-Jahre statt. Dabei wählen die Kinder ihre Stars, Lieblingsfilme und Poptitel.

.

Singer Chris Brown arraigned in Los Angeles