Donnerstag, 12. März 2009, 10:14 Uhr

Ist denn Patrick Swayze immer noch nicht tot?

Das US-Schmutzblatt “National Enquirer” gibt sich ja seit über einem Jahr redlich Mühe Patrick Swayze in den Tod zu schreiben und setzt immer wieder Leute an, die auf die penetranteste Art den Zerfall des Stars dokumentieren. Jetzt präsentiert das Blatt neue schockierende Fotos des krebskranken Hollywoodstars unter der Headline “Das Ende” – ausgemergelt und mit Glatze. Der 56-jährige Hollywoodstar mußte sich wieder einer Chemotherapie unterziehen, in deren Folge ihm die Haare ausfielen. Doch Swayze läßt sich nicht in Grund und Boden schreiben. Gegenüber “people.com” zeigt er sich schockiert über die Berichterstattung: “Ich bin noch lange nicht tot! Es ist unglaublich für mich, all diese negativen Geschichten zu lesen, obwohl in meinem Leben im Moment soviel Positives passiert. Ich habe eine neue Chemotherapie angefangen, ich arbeite an einem neuen Buch und bin sehr dankbar für alles, was im Moment passiert.”

„Der Kampf mit dem Krebs betrifft mich persönlich“, meinte er. „Seitdem ich im Januar 2008 mit Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden bin  focht ich einen intensiven, oft höllischen Kampf. Das heißt ich (mit viel Liebe und medizinischer Unterstützung), gegen meine Krankheit.“

Er gesteht jedoch: „Aber ich bin nicht alleine. Über 1.4 Millionen Amerikaner werden dieses Jahr mit Krebs diagnostiziert werden. In den Vereinigten Staaten werden eine von drei Frauen und einer aus zwei Männern in ihrem Leben mit Krebs diagnostiziert werden. Schau dich um – zu irgendeinem Zeitpunkt wird Krebs so gut wie in jedem Haushalt zuschlagen.“

Zudem soll sich Swayze einen neuen Hund zugelegt haben. Das possierliche Kerlchen heißt”Kumasai”. Sein neues Haustier beschreibt er so: „Es gibt einen brandneuen, zwölf Wochen alten Rhodesian Ridgeback Welpen namens Kumasai in meinem Leben, der großartig ist und schon jetzt beweist, dass er ein ganz besonderer Hund sein wird. Ich habe außerdem angefangen an meinem neuen Buch zu arbeiten und freue  mich zusätzlich über die fantastische Rückmeldung von allen zu meiner  auf A&E ausgestrahlten‚The Beast‘ Serie. Ich habe zurzeit soviel für das ich dankbar bin.“

Im Januar kam Patrick Swayze mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus. “Während er Antibiotika nahm, setzten die Ärzte die Chemo aus. Das ist die Standardvorgehensweise. Aber danach wurde die Behandlung wieder gestartet”, so ein Freund gegenüber dem US- “Ok!”-Magazin.