Sonntag, 15. März 2009, 20:30 Uhr

Gwyneth Paltrow verteidigt Joaquin Phoenix

Hollywoodstar Gwyneth Paltrow nimmt ihren Filmkollegen Joaquin Phoenix in Schutz, der seit November durch ein äußerst seltsames, aber exzentrisches Verhalten für permanentes Aufsehen sorgt. Seit Paltrow mit dem 34-jährigen für “Two Lovers” erstmals gemeinsam vor der Kamera stand, ist sie sich sicher, dass er nicht so durchgeknallt ist, wie die Leute glauben.

“Er hat Probleme damit, zu entspannen. Er ist ein sehr intensiver Typ. Manchmal will man ihn nicht stören, da er dasitzt und viel passiert. Aber er ist wachsweich”, sagte die 36-jährige. Über die Zusammenarbeit mit ihm sagt sie: “Er ist eine liebevolle, einfühlsame und freundliche Person. Es war interessant, ihn arbeiten zu sehen. Wir arbeiten vollkommen anders – das totale Gegenteil. Als wir zusammen waren, hat es gut geklappt, aber unsere Vorgehensweisen sind sehr unterschiedlich. Er plaudert nicht und hängt herum – ich mache das irgendwie mehr.”
.

Video: YouTube