Sonntag, 15. März 2009, 14:13 Uhr

Lindsay Lohan: Polizei kam noch ohne Haftbefehl

Polizei am Samstagmorgen vor dem Haus von Lindsay Lohan. Der Grund ist aber nicht der Haftbefehl, der gegen das US-Starlet ausgestellt wurde, sondern wieder mal ein lautstarker Krach mit Freundin Samantha Ronson. Ein Nachbar hatte die Polizei gerufen. Das Paar habe nach mehrmaligen Klopfen durch einen Beamten nicht geöffnet. Nur Stunden, nachdem der Polizei die Türen zu Lohans Haus verschlossen geblieben waren, kamen angeblich drei Frauen mit Büchern der Anonymen Alkoholiker unter dem Arm. Das Trio blieb eine Stunde und erklärte danach einstimmig, Lohan ginge es gut.
Nachdem gestern bekannt wurde, dass das US-Starlet mit einem Haftbefehl gesucht werde, gibt es heute in dieser Angelegenheit ein paar neue Einzelheiten. Die Polizei von Beverly Hills betont unterdessen, nicht ausdrücklich nach Lohan zu fahnden. Polizist Mark Rosen beschreibt, wie mit der angeblichen Straftäterin verfahren wird: “Wir erwarten nicht, dass sie sich dieses Wochenende stellt. Aber wenn sie mit der Polizei in Kontakt kommt, wird sie verhaftet.” Diese passive Haltung erklärt der Beamte wie folgt: “Wir suchen nicht aktiv nach ihr, weil das nicht zur Prozedur von dieser Art Haftbefehl gehört.” Nähere Angaben zu dem Fall will Rosen nicht geben. Diplomatisch erklärt er abschließend: “Ihr Anwalt will den Fall nächste Woche lösen. Wenn er nicht abgeschlossen wird, bin ich mir sicher, dass wir Frau Lohan dazu kriegen können, sich freiwillig zu stellen.” Ein Gerichtstermin ist für den morgigen Montag festgesetzt. Der zuständige Richter hat Insiderberichten zufolge angedeutet, Lohan solle persönlich vor ihm erscheinen und sich nicht von ihren Anwälten vertreten lassen.
Sollte die junge Wilde für schuldig befunden werden, droht ihr eine Haftstrafe. Lohan wurde 2007 zweimal wegen Trunkenheit am Steuer und Drogenbesitz festgenommen und landete für 84 Minuten im Gefängnis. Später musste sie 10 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten, ihre Bewährung wurde auf drei Jahre festgesetzt.  

.

Freitagnacht war die Welt für LiLo und SamRo in der “Bar DeLuxe” im Hotel Cateau Marmont noch in Ordnung.
Fotos: WENN