Montag, 16. März 2009, 19:05 Uhr

Drew Barrymore und Justin Long sind wieder zusammen

Alte Liebe rostet eben doch nicht: Hollywood-Grinsekatze Drew Barrymore und ihr Co-Star Justin Long sind Gerüchten zufolge wieder zusammen. Die beiden Darsteller aus ‘Er steht einfach nicht auf dich’ liebten sich bis letzten Juli, dann kam die Trennung. Vor kurzem wurden die Zwei in der Bar des Chateau Marmont Hotel während eines romantischen Dinners beim kuscheln und küssen erwischt.

Ein Beobachter erzählt dem Magazin ‘Life and Style Weekly’: “Drew kam mit Justin rein und alle Köpfe drehten sich nach ihnen um. Sie haben sich eindeutig anders benommen, als befreundete Exliebhaber!” Der Augenzeuge scheut sich nicht ins Detail zu gehen und beschreibt: “Sie konnten nicht genug voneinander bekommen. Ich denke, sie haben nicht einmal gemerkt, dass da noch andere Leute im Raum waren! Zwischen den Küssen haben sie viel gelacht und gelächelt.”

.

Gucci Hosts Reception To Benefit UNICEF

 

Aber nicht nur gemütliche Lounge Musik regte Barrymore und Long zur Romantik an: Bei rohen Fisch im Sushi Restaurant Ike teilten sich die Neu-Verliebten sogar einen Drink.

Ein Restaurantbesucher erklärt: “Sie saßen an der Sushibar und haben Sake und Dinner bestellt. Sie waren beide bester Laune und lächelten sich die ganze Zeit an. Sie sahen so glücklich aus, als würden sie gleich explodieren.” Die Liebe zwischen den Hollywoodlern scheint so eng zu sein, dass noch nicht einmal Platz für zwei Gläser ist. Der Augenzeuge erzählt weiter: “Nachdem sie den Reisschnaps getrunken hatten, bestellte Justin ein Sapporo Bier und teilte es mit Drew.” Obwohl es noch kein offizielles Statement der beiden Stars gibt, scheint ihre Körpersprache eindeutig zu sein. Der Insider beschreibt: “Justin hat Drews Hand genommen und sie auf seinen Oberschenkel gelegt. Sie sahen sehr verliebt aus. Sie beendeten ihr Essen, er zahlte und sie gingen Arm in Arm aus dem Laden.”

Die 34-jährige Barrymore erklärte vor kurzen, sie habe keine Lust mehr, ihre Zeit mit ungeeigneten Liebhabern zu verschwenden. In einem Interview beschrieb sie ihre Sicht der Dinge: “Ich denke, es gibt keine Regeln. Ich denke, an einem gewissen Punkt klickt es und danach willst du nicht weniger akzeptieren oder geben, als das, was dein Herz braucht oder dir zusteht.” (BangMedia)