Donnerstag, 19. März 2009, 21:47 Uhr

Dieses putzige Filmchen eröffnet die Filmfestspiele in Cannes

Der neueste Animations-Brüller “Oben” (“Up”) aus dem Hause Disney/Pixar wird am 13. Mai die 62. Filmfestspiele in Cannes eröffnen. Der Film ist der erste Eröffnungsfilm, der dort erstmals in 3-D-Technik vorgeführt wird. Nach seinen großen Erfolgen “Die Monster AG” (Regie) und “Toy Story” (Co-Writer) präsentiert Regisseur Pete Docter zusammen mit Co-Regisseur und Drehbuchautor Bob Peterson (Drehbuch “Findet Nemo”) ein ungleiches Duo auf der Leinwand, das vor Witz und Herz nur so sprüht.

In der Geschichte geht es um den Rentner Carl Fredricksen, der früher als Ballonverkäufer arbeitete. Sein Häuschen soll einem Einkaufszentrum weichen. Deshalb hebt er mitsamt seinem Haus ab, an das er Tausende von Luftballons befestigt hat, und steuert Richtung Amazonas. Mit an Bord ist ein blinder Passagier, der achtjährige Pfadfinder Russell. Eine außergewöhnliche Reise, in der kindlicher Leichtsinn auf die Gelassenheit des Alters trifft – mit einem ungewöhnlichen Ergebnis für alle und voller Witz und Herz!