Donnerstag, 19. März 2009, 13:58 Uhr

Katy Perry: Vom Affen zum Affen gemacht

Tierisch peinlich: Katy Perry wurde während eines Fotoshoots von einem Schimpansen angepinkelt. Pop-Sängerin Katy Perry lief bei einem Shooting rot an, als der Schimpanse, der mit ihr auf dem Set war, ungeniert auf sie urinierte.

Das für den Hit ‘I Kissed A Girl’ bekannt gewordene Starlet konnte es nicht fassen, als der freche Affe sie vor laufender Kamera nass machte.

Auf ihrem Internet-Blog beschreibt sie die Situation so: “Jeremy Scott ist einer meiner Favoriten und er schoss die Fotos, während ich in seiner Kreation herumstolzierte. Ich hatte an dem Tag einen Schimpansen bei mir auf dem Set. Lustige Sache, sie hat mich vollgepinkelt. Ich musste während des Shootings einmal gründlich unter die Dusche.”

.

Katy Perry spotted leaving Koko

Schimpansen zeigen scheinbar gerne schlechte Manieren gegenüber Promis. Letztes Jahr enthüllte Hollywood-Star Christina Ricci, wie sie bei den Dreharbeiten zu ‘Penelope’ von einem der menschenähnlichen Tiere sexuell belästigt wurde. Ein Schimpanse namens Chim Chim grabschte nach Riccis Brüsten. Die Schauspielerin, die in dem Film ein Mädchen mit Schweinsnase spielt, erklärt: “Ich habe Angst vor Affen, aber ich entschied mich, mich nicht vor Chim Chim zu fürchten, weil niemand anderes es tat. Ich dachte: ‘Alle denken er ist super, also einfach nur cool bleiben.'” Leider halfen die positiven Gedanken nichts. Ricci erinnert sich: “Es war der erste Drehtag und ich hatte diese Szene in der Küche, in der ich sitze und Chim Chim sitzt neben mir. Selbstverständlich ist er zwischen den Takes ausgeflippt und grapschte meine linke Brust und wollte nicht loslassen, und er war so stark.”