Freitag, 20. März 2009, 11:12 Uhr

28 Kilogramm Kokain im Supermarkt

Eine mehr oder weniger freudige Überraschung erlebte am Mittwoch eine Mitarbeiterin eines  Supermarkts in der bayerischen Kleinstadt Illertissen. Sie fand in zwei Bananenkisten unter einer dünnen Schicht Bananen mehr als 28 Kilogramm Kokain mit einem Wert von rund 1,4 Millionen Euro. „Die eigentlich vorgesehenen Empfänger werden sicher geschaut haben, was sie statt des Kokains bekommen haben“, sagte Ludwig Waldinger vom bayerischen Landeskriminalamt. Die Kisten mit dem Obst und den Drogen sollen über das belgische Antwerpen aus Kolumbien gekommen sein und sollten von einer baden-württembergischen Spedition in mehrere Filialen der Supermarktkette in Bayern und Baden-Württemberg ausgeliefert werden.