Freitag, 20. März 2009, 19:31 Uhr

Besoffene Lily Allen: Pöpel-Attacke gegen Star-DJ

Langsam werden ihre peinlichen Eskapaden zur Gewohnheit: Die britische Popsängerin Lily Allen flog aus einem Hotelzimmer in Dublin, weil sie völlig betrunken ausflippte. Die ‘The Fear’-Interpretin feierte mit Freunden in der irischen Stadt und flippte im Hotelzimmer des Star-DJs Felix Da Housecat dermaßen aus, dass dieser das Sicherheitsteam rief.

Augenzeugen zufolge donnerte Allen an die Tür des Plattenauflegers, brüllte und fluchte, bevor ihr Gitarrist sie wegzerren konnte. Im Weggehen schrie sie: “Fuck Felix Da Housecat!”

.

Chanel: Paris Fashion Week Ready-to-Wear A/W 09

 

Nach diesem beängstigendem Vorfall postete DJ Felix Da Housecat auf seiner Seite bei ‘Twitter’: “Warum kommen alle Freaks nachts raus? Sie wird sich am nächsten Morgen an nichts erinnern, weil sie so unglaublich besoffen war!!!”

Es ist bereits das zweite Mal in wenigen Tagen, dass Allen öffentlich ausrastet: Anfang des Monats schlug und kickte die Musikerin auf einen Fotografen ein und schmiss zu guter Letzt eines Wasserflasche nach ihm. Der Mann war aus Versehen mit seinem Wagen in ihr Auto gekracht.

Ein Augenzeuge beschreibt dem ‘Daily Star’ die gewalttätige Szene: “Der Typ stieß mit seinem Auto ein wenig an Lilys und das Nächste was kam, war, dass sie im Blutrausch war. Die Sicherheitsbeamten mussten sie wegzerren. Sie boxte und trat.” Der Beobachter zeigt sich sichtlich eingeschüchtert und schlussfolgert: “Sie ist wirklich niemand, die sich so etwas gefallen lässt. Sie hat dem Kerl eindeutig gesagt, was sie von ihm hält.” (BangMedia)
.

A Night In Ibiza Fashion Launch Party