Montag, 23. März 2009, 19:05 Uhr

Reese Whitherspoon: Ich wollte klingen wie Schwarzenegger

Reese Whitherspoon versuchte in ihrem neuen Film Arnold Schwarzenegger nachzuahmen. Die 33- Jährige Schauspielerin, die im Zeichentrickfilm ‚Monster Vs. Alien‘ eine riesengroße Superheldin spielt, bemühte sich so sehr ihrer Rolle eine tiefe Stimme zu verleihen, dass sie selbst ihre eigenen Kinder nicht als die ihre erkannten. Die blonde Schönheit hat zwei Kinder, die neun jährige Ava und den fünf jährigen Deacon.

Sie berichtet dazu: „Sie wollten, dass ich klinge wie Arnold Schwarzenegger oder Bruce Willis. Ich meinte, wie man das wohl macht? Also wurde die Stimme tiefer und stärker und sie wollten, dass ich wie ein Actionheld klinge. Sie mussten mich richtig coachen.“ Das Training trug Früchte. „Als wir dann nach Hause kamen nachdem wir uns den Film zum ersten Mal angesehen hatten, sagten Ava und Deacon ‚Mach die Stimme! Warst das wirklich du?‘“, lacht Witherspoon nicht ohne Stolz.

.

Premiere Of DreamWorks Monsters Vs. Aliens - Arrivals

 

In der neuen Dreamworks Produktion spielt Whitherspoon Susan, eine normale Frau die von einem Meteoriten getroffen wird, der sie zu einer riesen Superheldin namens Ginormica macht. Die Rolle gewann die Darstellerin so lieb, dass sie ihren Kindern dutzende Ginormica Actionfiguren kaufte. In einem Interview in der US-TV Show ‚Access Hollywood‘ erklärt sie: „Ich habe alle Actionfiguren. Sobald ich meine eigene Actionfigur sah, riss ich sie aus der Box und fing an mit ihr zu spielen. Meine Kinder lieben es, jeden Morgen spielen wir mit ihnen. Ich muss dabei vorgeben ein gigantischer Roboter zu sein.“