Dienstag, 24. März 2009, 12:55 Uhr

Hausdurchsuchung bei Verona Pooth

Beamte der Steuerfahndung und der Kriminalpolizei durchsuchen seit heute vormittag 9 Uhr im rheinischen  Meerbusch Wohnung, Büros und Autos von Deutschlands bekanntester Werbeikone Verona Pooth. Das bestätigte Staatsanwalt Michael Marx-Mantey der Neuen Ruhr Zeitung. Er mochte nicht bestätigen, konnte aber auch nicht bestreiten, das Verona Pooth unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung steht. Sollte der Betrag über eine Million Euro liegen, droht Verona Pooth nach  neuester Rechtsprechung sogar Gefängnis.

Gegenüber dem Kölner “Express” formulierte es Marx-Manthey so: “Ich bestätige die Durchsuchung in der Pooth-Villa in Meerbusch, in den Büroräumen von Frau Pooth und in den Büroräumen von Alain Midzic.” Midzic ist der langjährige Manager von Pooth.

UPDATE: Wie “Bild online” aus Kreisen der Moderatorin erfuhr, sind die Ermittlungen gegen Verona Pooth ausgeweitet worden. Verona Pooth spricht: „Ich bin von der Aktion sehr überrascht worden“: Mehr

.

Bambi Award 2008 - Arrivals

Nach Informationen der Bild-Zeitung erschienen die Beamten mit drei Fahrzeugen vor dem 5000 Quadratmeter großen Anwesen, in dem Verona Pooth mit ihrem Mann und ihren Schwiegereltern lebt.

Der TV-Star sei zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Sie habe gegen 8.35 Uhr das Anwesen verlassen und sei eine Stunde später zurückgekehrt. Gegen Verona Pooth läuft seit letztem Jahr ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Die stehen in Zusammenhang mit den inzwischen abgeschlossenen Ermittlungen gegen ihren Ehemann Franjo Pooth.