Samstag, 28. März 2009, 12:12 Uhr

Nicolas Cage räumt ab

Vor kurzem haben in London Dreharbeiten zu “The Sorcerer’s Apprentic” begonnen. Gestern sah man den 45-jährigen Hollywoodstar Nicolas Cage mit ungewohnt langer Mähne am Set in New York. In dem Film spielen Cage und Tropic-Thunder-Star Jay Baruchel die Hauptrollen. Darin geht es um einen Hexenmeister, der seine Werkstatt für einige Zeit verlassen muss und diese in die Hände seines Lehrlings (Baruchel) gibt. Doch der Lehrling, der noch relativ unerfahren ist, erweckt einen Besenstiel zum Leben. Und der macht aber was er will. Der Streifen beruht auf Goethes “Zauberlehrling”, das bereits als Vorlage für Paul Dukas’ Orchesterwerk “L’Apprenti sorcier” und damit auch für Disneys “Fantasia” diente.

.

.

.

Schüler einer Klasse beschreiben 1959 in einem Experiment ihre Visionen der Zukunft und lagern die Unterlagen in einer Zeitkapsel vor der Schule ein. Fünfzig Jahre später wird diese geöffnet und die Notizen und Zeichnungen von damals werden an die jetzigen Schüler ausgehändigt.
Ted Myles’ (Nicolas Cage) bekommt ein mysteriöses Blatt Papier, auf dem sich eine scheinbar unkoordinierte Aneinanderreihung von Zahlenkolonnen befindet. Was steckt hinter den Zahlen? Myles findet heraus, dass ein Teil der Zahlen in Zusammenhang mit tragischen Unfällen und Katastrophen mit globalem Ausmaß in der Vergangenheit steht. Einige bezeichnen bestimmte Daten oder die Anzahl der menschlichen Opfer. Ein weiterer Teil der Zahlenfolge scheint auf Ereignisse in der Zukunft hinzuweisen. Gibt es eine Chance, diesen Code zu knacken und die kommenden Geschehnisse zu beeinflussen?