Sonntag, 29. März 2009, 22:32 Uhr

Solo, aber nicht allein: "Rick Kavanian - Kosmopilot"

Ein Mann, über 20 Personen: Nur mit Kraft seiner Stimme und Mimik lässt Rick Kavanian in seiner Bühnenshow die unterschiedlichsten Figuren entstehen. ProSieben zeigt das erste Live-Programm des Multitalents am 31. März und 7. April 2009 in zwei Teilen dienstags um 21.15 Uhr.

Rick Kavanian kommt solo – aber nicht allein. In seinem ersten Bühnenprogramm “Rick Kavanian – Kosmopilot” verkörpert der Mann aus der “Bullyparade” und “Bully & Rick” über 20 Figuren in Personalunion. Masken, Kostüme und Requisiten braucht Kavanian nicht. Nur mit Kraft seiner Stimme, Mimik und mehrerer Gläser Wasser
erweckt der 38-Jährige Figuren wie den oberbayerischen Pontifex-Tourmanager Giagl oder Berufs-Grieche Dimitri Stoupakis zum Leben. Schwyzerdütsche Snowboard-Teenies tauchen ebenso auf, wie ein ultracooler Rapper aus Brooklyn. Auf der Bühne schlüpft Kavanian in die Haut der Klitschko-Brüder, Edmund Stoibers oder der des “schwäbischen Spätzle-Judas” Jürgen Klinsmann. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: “Dialekte sind seine Leidenschaft, und er beherrscht sie in Perfektion.”

Die Geschichte: Rick hat sturmfrei. Seine Frau fährt in Urlaub, nicht ohne im vorher eine stattliche Liste an Aufgaben da zu lassen. Exakt 14 Tage hat Rick Zeit für seine Hausaufgaben. Doch der nutzt die Gunst der Stunde und lädt sich erstmal seine besten Freunde ein: den Giagl, seines Zeichens Tourmanager vom Pontifex Joe Ratzinger,
und “Malaka auf standby” Dimitri Stoupakis jr. Die Tage ziehen vorüber, Absurditäten und Katastrophen häufen sich, Gäste schauen vorbei und gehen wieder, nur die Hausaufgaben bleiben so unerledigt wie zuvor …

Seine Biografie: Rick Kavanian beginnt nach absolviertem Studium der Politikwissenschaft 1990 mit Michael Bully Herbig als Autor für die Münchner Radio-Show “Langemann und die Morgencrew” zu arbeiten. 1997 wechselt er mit Bully ins TV und startet die Kult-Comedy “Bullyparade”. Es folgen Kinoerfolge mit “Der Schuh des Manitu”, “(T)Raumschiff Surprise – PERIODE 1”, “Keinohrhasen” und zuletzt Til Schweigers “1 ½ Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde”. Am 26. Februar 2009 kommt der nächste Leinwand-Streich: In “Mord ist mein Geschäft, Liebling” spielt Rick Kavanian die Hauptrolle an der Seite von Nora Tschirner. Die DVD zum ProSieben-Live-Programm “Rick Kavanian – Kosmopilot” erschien am 27. März 2009.

.
Fotos: ProSieben Jürgen Olczyk