Mittwoch, 01. April 2009, 20:01 Uhr

Jade Goody: Ihre letzten Worte und ein Brief an die Söhne

Jack Tweed, trauernder Ehemann des vor 10 Tagen verstorbenen britischen TV-Sopap-Stars Jade Goody, brach letzte Nacht zusammen und gestand: “Alles was ich tue erscheint jetzt sinnlos.” Tweed sagte jetzt dem britischen “OK! Magazine”, dass es ihm seit dem Tod seiner im Alter von 27 Jahren verstorbenen Frau sogar Schwierigkeiten hätte, morgens aufzustehen. “Ich liege morgens im Bett und sehe keinen Sinn darin, aufzustehen und mich fertig zu machen.” Unjd der 21-jährige fügt hinzu: “Das klingt vielleicht blöd, aber da ist niemand mehr für den man sich die Haare gelt, niemand für den man sich schöne Sachen anzieht, niemand, dem man noch gefallen möchte.”

.

Jack Tweed reads the newspapers in a Hackney cafe on the way to a photoshoot, London

 

Er verriet ebenfalls Jades letzte Worte an ihn.  Offensichtlich hat seine verstorbene Frau ihren Humor bis zu ihrem letzten Moment behalten. Als er seiner Frau, die unter schweren Schmerzmitteln stand, Bilder von ihnen und ihren Söhnen zeigte, befürchtete er, sie könnte zu krank sein, um sie überhaupt noch wahrzunehmen. “Aber sie sagte ‘Du, Bobby, Freddy, ich… Ich bin kein fucking Idiot, Jack!'”  Er fügte dem Interview mit einem Lächeln hinzu: “Sie hat mich bis zum Ende angepflaumt, aber das hat mich glücklich gemacht, das war Jade, wie sie immer war.”

Wenige Tage vor ihrem Tod schrieb Jade Goody auch einen letzten Brief an ihre Söhne. „An Bobby und Freddie. Ich danke Gott dafür, dass wir das Meiste aus unserer Zeit gemacht haben. Ich schätze die Momente, die wir geteilt haben, über alles. Ich weiß, dass ihr mit der Hilfe von Nanny Jackiey, Jack und Daddy Jeff zu tollen, aufrechten jungen Männern aufwachsen werdet.“

.

Preparations Continue For Jade Goodys Wedding