Donnerstag, 02. April 2009, 18:15 Uhr

Meg Ryan über vorgetäuschte Höhepunkte

In letzter Zeit ist Meg Ryans Gesicht, vor allem um die Mundpartie, so straff wie ihr festgezurrter Terminplan. Die 47-jährige empfindet die Frage, ob sie geliftet sei als “erniedrigend”. Das sei doch kein Thema. “Es passiert andauernd und alle über dreißig machen es!”, brach es beim Interview mit Tele 5 aus ihr heraus. “Jeder sollte tun können, was er will, egal, wie er sich danach fühlt. Das muss man nicht zusätzlich mit Bedeutung aufladen”, so die schöne Meg. Natürlich wollen wir alle gut aussehen. Aber ich selbst sehe mich gar nicht als Schönheit.”

Offenbar war Ryan beim Gespräch mit Tele 5 zu Geständnisse aufgelegt, denn sie legte gleich noch eines nach: “Ich hasse Shoppen. Wenn meine Freundinnen ganz high waren wegen der Schuhe oder der Designer, habe ich meine Begeisterung oft vorgetäuscht und gestöhnt: ‘Yeah!’. Aber empfunden habe ich rein gar nichts.”

.

The Women Photocall

Tele 5 zeigt am Sonntag, 05. April um 22.25 Uhr ‘The Doors’ mit Val Kilmer und Meg Ryan.

Darin ist Meg Ryan als zugedröhnte Freundin von Jim Morrison (Val Kilmer) zu sehen, privat ist die Schauspielerin, wie  sie gerne betont, alles andere als ein Hippie. Doch neuerdings
versucht sie bewusst, lockerer zu werden – auch ihren Kindern zuliebe: “Wie schafft man das alles? Wie schafft man es, Mutter zu  sein und gleichzeitig noch dies zu tun und das zu tun? Will man so müde sein? Ich habe Produktionsfirmen aufgegeben, ich habe Projekte
abgelehnt, ich habe alles Mögliche hingeschmissen, weil mir andere Erfahrungen immer wichtiger werden.”