Dienstag, 21. April 2009, 20:30 Uhr

Funkstille bei T-Mobile: Blackout soll noch Stunden andauern

Unheimliche Grabesstille: Seit 16 Uhr geht gar nichts mehr im Netz von T-Mobile. Das D-1 Mobil-Funknetz ist ausgefallen. Der Netz-Blackout der Telekom-Tochter soll im Laufe der Nacht behoben werden, heißt es. Grund für die Panne ist nach Informationen von Welt-online offenbar ein Ausfall der so genannten Home-Location-Register-Server, der zentralen Datenbank des Mobilfunknetzes. Die Telekom fährt dieses System nun schrittweise wieder hoch. Zwei der drei Home-Location-Register-Server seien ausgefallen. Diese ordnen die Telefonnummern den jeweiligen SIM-Karten der Handys zu. Noch ist unklar, wie diese Giga- Panne überhaupt passieren konnte. Gegen 19 Uhr habe man das System jedenfalls zurückgesetzt und neu gestartet. Es werde noch „einige Stunden“ dauern, bis das Netz in gewohnter Qualität wieder zur Verfügung stehe, sagte ein Sprecher am frühen Abend. Rund 40 Millionen Menschen in Deutschland telefonieren mit ihrem Handy über T-Mobile.

Foto: Telekom