Montag, 27. April 2009, 16:47 Uhr

Pulp-Star Jarvis Cocker: Scheidung nach sechs Jahren Ehe

Mach mir die Madonna: Jarvis Cocker verlässt seine Frau. Der ehemalige Pulp-Frontmann und die französische Stylistin Camille Bidault-Waddington haben den sechsjährigen Sohn Albert zusammen und wollen schon alleine deswegen Freunde bleiben.  “Ja, es stimmt: Wir haben uns getrennt”, sagt der ‘Common People’-Interpret, betont allerdings: “Wir sind immer noch Freunde.” Was man halt so sagt. Ein enger Vertrauter des Künstlers weiß ein wenig mehr und verdeutlicht: “Jarvis ist traurig, dass seine Ehe zu Ende ist. Er hat darum gekämpft, aber sie haben sich zu sehr voneinander entfernt.”


Cocker ist folgerichtig aus der gemeinsamen Wohnung in Paris ausgezogen. Die französische Hauptstadt will er seinem Kind zuliebe allerdings nicht verlassen.
Sein Freund erklärt: “Jarvis’ eigener Vater ist nach Australien gezogen, als er erst sieben war und sie haben seitdem keinen Kontakt. Das ist etwas, dass er sich nicht für seinen Sohn wünscht.”
Die schmerzhafte Trennung von seinem Erzeuger hat den heute 45-jährigen Cocker gezeichnet. Deswegen nahm er sich eine musikalische Auszeit, als Albert geboren wurde.
“Vielleicht kommt es daher, dass mein Dad abgehauen ist und so, aber mir ist es sehr wichtig ein guter Vater oder ein moderner Mann oder was auch immer zu sein”, sagte der Star damals in einem Interview. “Ich habe mich dazu entschlossen, dass ich mir ein bisschen frei nehmen kann und tue das auch.” (BangMedia)