Montag, 01. Juni 2009, 20:22 Uhr

Kate Hudson ergreift vor Madonna die Flucht

Hollywoodstar Kate Hudson (30) ist bei einem Poloturnier Popdiva Madonna lieber aus dem Weg gegangen. Hudson, die jetzt eine Affäre mit Baseball-Star Alex Rodriguez haben soll, geriet in Panik, als die 50-jährige Sängerin eintraf. Ein Augenzeuge berichtete: “Kate war völlig eingeschüchtert von Madonna. Sie wollten keine Probleme für den Rest des Spiels.” Hudson verließ deshalb den Zuschauerbereich als Madonna – die angeblich auch was mit A-Rod gehabt haben soll – sich näherte.
Grand Dame Madonna kam mit ihrem neuen ständigen Begleiter, dem brasilianischen mit Freund Jesus Luz, ihren Kindern, Mode-Designer Marc Jacobs und extrem schlicht. Ein Insider dazu: “Sie zeigte sich ohne Make-up, im Denim- Outfit und ihr Haare waren zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.”

Dabei hat doch Madonna hat kein Problem damit, dass Kate Hudson mit ihrer Ex-Affäre angebandelt hat. Laut der “New York Daily News” sagte ein Insider dazu: “Madonna ist wirklich erleichtert, dass A-Rod glücklich mit Kate ist. Er hat Frauen schon immer sehr gut behandelt. Madonna ist stolz, dass sie seine Messlatte in Sachen Frauen angehoben hat. Jetzt würde er sich nach besseren Kalibern umsehen.”

Bei den “Veuve Clicquot’s Manhattan Polo Classic” zeigte sich übrigens auch erstmals der britische Prinz Harry offiziell in New York – und er siegte bei dem Turnier. Bei der anschließenden Siegesfeier verpasste Figueras dem Adelssproß eine ausgiebige Champagner-Dusche.