Dienstag, 02. Juni 2009, 20:22 Uhr

Billy Bob Thornton: Ex verteidigt Tochter nach Tod eines Kindes

Die Ex-Frau vom Schauspieler Billy Bob Thornton verglich den Tod des Kindes, auf das ihre Tochter aufpasste, mit dem Schicksal, das auch Natasha Richardson dieses Jahr durch einen tödlichen Sturz ereilte. Melissa Parish, die für zwei Jahre bis 1980 mit Thornton verheiratet war, verteidigte ihre Tochter Amanda Brumfield (29), die für grobe Vernachlässigung ihrer Sorgfaltspflicht gegenüber dem einjährigen Mädchen angeklagt wurde, nachdem diese aufgrund eines Sturzes aus ihrem Laufstall verstorben war.

Brumfield beobachtete Berichten zufolge den Sturz des Kindes, zu dem es im letzten Oktober in ihrem Haus in Ocoee, Florida, kam, und rief – obwohl die Zunge des Kindes blutete – keinen Krankenwagen. Die Tochter des Hollywood-Stars behauptete steif und fest, dass das Mädchen “fröhlich und zum Spielen aufgelegt” schien.

Parish glaubt, dass ihre Tochter nicht für den Tod verantwortlich gemacht werden sollte, da es keinerlei Anzeichen einer ernsthaften Verletzung an dem Kleinkind gab. Sie vergleicht den Tod des Mädchens mit dem von der Schauspielerin Natasha Richardson, die im März dieses Jahres an den Folgen eines harmlos scheinenden Ski-Unfalls verstarb.

“Wenn man in einer Situation steckt, die keinen Notstand andeutet”, erklärt Parish. “Wenn es keine Anzeichen eines Notstands gibt, dann gibt es keinen Grund sofort die Polizei zu rufen.”

Mehr als zwei Stunden nach dem Sturz wachte Brumfield von einem Mittagsschlaf auf und fand das Kind leblos vor. Später fanden Ärzte heraus, dass das Mädchen an den Folgen eines Schädelbruchs und Hirnblutungen gestorben war.

Polizeilichen Ermittlungen zufolge soll Brumfields Schilderung des Geschehens den Verletzungen der Verstorbenen widersprechen, weshalb sie am letzten Freitag der groben Fahrlässigkeit angezeigt wurde. Kurz darauf wurde sie auf Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

Thorntons Pressesprecher gab an, dass der Schauspieler schon seit “einer beträchtlichen Anzahl von Jahren” nicht mehr mit seiner Tochter in Kontakt stünde.

Foto: ZVG