Dienstag, 02. Juni 2009, 10:02 Uhr

Die letzte Überlebende der Titanic ist tot

Millvina Dean, die letzte Überlebende der im Jahr 1912 gesunkenen Titanic, ist am Sonntag in einem Pflegeheim nahe Ashurst im südenglischen Kreis Hampshire gestorben. Sie wurde 97 Jahre alt. Elizabeth Gladys Dean, die von Freunden Millvina gerufen wurde, war der jüngste Pasagier und erst neun Wochen alt, als das Schiff am 14. April 1912 im Atlantik einen Eisberg rammte, sank und 1500 Menschen in den Tod riss. Sie überlebte, indem sie in einem Sack in Sicherheit getragen wurde. Ihre Mutter Georgette Eva und ihr Bruder Bertram überlebten ebenfalls, doch ihr Vater, Bertram Frank, starb. Erst im Alter von acht Jahren – als ihre Mutter wieder heiraten wollte – erfuhr sie, dass sie an Bord der Titanic gewesen war.

Vor drei Jahren kam sie in das private Pflegeheim in Hampshire, nachdem sie sich die Hüfte gebrochen hatte. Da sie ihre Rechnungen nicht bezahlen konnte, mußte sie einen Teil ihrer Erinnerungsstücke zu verkaufen. Auf einer Auktion im Oktober 2008 bekam sie umgerechnet 40.000 Euro, indem sie seltene Drucke der Titanic mit Autogrammen von Künstlern sowie Entschädigungsbriefe ihrer Mutter vom Titanic-Hilfsfonds verkaufte. Unter den Spendern des Millvina-Fonds waren Hollywood-Stars Kate Winslet und Leonardo DiCaprio, die 1997 im Film “Titanic” spielten. Das Paar und der Regisseur des Film, James Cameron, spendeten Berichten zufolge insgesamt 30.000 US-Dollar.

Foto: limitemaximo, Video: YouTube