Dienstag, 02. Juni 2009, 8:35 Uhr

"Inspektor Columbo" entmündigt

Der unter Alzheimer leidende US-Filmschauspieler Peter Falk ist von einem Gericht in Los Angeles unter Vormundschaft worden.  Catherine Falk, Adoptivtochter des Columbo-Stars, hatte das Verfahren mit der Begründung angestrengt, dass der 81-Jährige unter Demenz leide, und müsse “vor Betrug und negativen Einflüssen” geschützt werden. Ursprünglich wollte sie selbst die Vormundschaft für ihren Vater übernehmen, nachdem sie mit dessen Frau Shera seit mehr als 30 Jahren im Streit liegt. Jetzt wurde Falk unter Aufsicht des Gerichts gestellt, um auch seiner Tochter die Möglichkeit zu geben, ihren Vater zu besuchen. Falk selbst hatte seine gesundheitliche und finanzielle Versorgung bereits vor seiner Krankheit geregelt und entschieden, dass seine Frau in der Verantwortung bleiben solle. Im April 2008 erregte Falk Aufsehen, als er verwirrt durch die Strassen von Beverly Hills irrte.

Foto: Wenn