Dienstag, 02. Juni 2009, 12:08 Uhr

MTV Movie Awards: Brüno wollte Paris Hilton ins Gesicht springen

Paris Hilton wollte nicht, dass Comedian Sacha Baron Cohen bei den MTV Movie Awards mit nacktem Hintern in ihr Gesicht fliegt – also musste Hip-Hop-Star Eminem herhalten. Show-Produzent Mark Burnett stellte sich die Sache nämlich anders vor: Hilton sollte im Publikum sitzen, während Cohens Alter-Ego Brüno, ein schwuler österreichischer Mode-Reporter, als Engel mit Flügeln, Knie hohen Stiefeln und einem Genitalschutz von der Decke geflogen kommt und mit nacktem Arsch voraus direkt in ihrem Gesicht landet.

Weil aber die It-Girl-Königin angeblich um ihre für diesen Abend besonders aufwändige Frisur fürchtete, musste Rapper Eminem für die derbe Einlage herhalten. Insider berichteten nach dem Event, dass der Musiker nicht wusste, wie nackt Cohen tatsächlich sein würde, und angewidert die Show im Gibson Amphitheatre im US-Bundesstaat Kalifornien verließ. Eine Freundin von Hilton betont indes: “Paris ist sehr glücklich, das Angebot ausgeschlagen zu haben.” Dennoch war die Award-Show für Hilton nicht nur Zuckerschlecken: Sie musste sich den ganzen Abend darum sorgen, nicht der Ex ihres Lovers Doug Reinhardt in die Arme zu laufen. Hilton flippte angeblich völlig aus, als sie herausfand, dass Lauren Conrad, mit der Reinhardt in der Reality-TV-Show ‘The Hills’ liiert war, auch auf der Verleihung sein sollte. Die Organisatoren hatten alle Hände voll damit zu tun, dass die beiden Mädchen sich nicht über den Weg laufen. “Die Organisatoren taten alles in ihrer Macht stehende, damit der dritte Weltkrieg nicht ausbricht”, witzelt ein Insider und verdeutlicht: “Beide Lager haben klar gemacht, dass keines der Mädchen in der Nähe des Anderen sein möchte. Die Mitarbeiter konnten das Problem lösen, indem sie die Auftritte auf dem roten Teppich um 30 Minuten verschoben.” Erst letzte Woche zog Hilton in einem Interview über ‘The Hills’ her, das sich damit brüstet, das echte Leben seiner Darsteller abzufilmen und keine Szenen nachzustellen. Hilton lästerte was das Zeug hält über die Show, versteckte sich dabei aber stets hinter ihrem neuen Freund: “Die Show ist so wahnsinnig langweilig und fake”, sagte sie und legte nach: “Doug will nicht einmal mehr mitmachen. Sie denken sich Beziehungen aus, wenn die anderen nicht da sind, und er findet es einfach dumm. Ich habe die Show noch nie gesehen, ich kenne mich nicht aus. Aber Doug findet es schlichtweg geschmacklos.”