Dienstag, 02. Juni 2009, 23:42 Uhr

Ringo Starr will mit Paul McCartney und Bob Dylan ins Studio

Beatles-Legende Ringo Starr ist fest entschlossen sich Sir Paul McCartney und Bob Dylan diesen Sommer bei Studioaufnahmen zu neuen Tracks anzuschließen. Der Schlagzeuger, der eigentlich Richard Starkey heißt, hat von den Kollaborationsplänen der beiden Musiker Wind bekommen und möchte nun auch mitmachen.

Der 68-Jährige wurde schon als der “perfekte Mittelmann” zwischen McCartney und Dylan beschrieben: Nicht nur ist er ein alter Freund und ehemaliger Bandkollege von McCartney (66), er hat auch schon mit Dylan (68) performt.

 Ein Insider berichtet dazu dem britischen ‘Daily Express’: “Es geht um, dass Ringo mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein paar Tracks Schlagzeug spielen wird, wenn Paul und Bob sie zusammengestellt haben. Ringo wird der perfekte Mittelmann zwischen Bob und Sir Paul sein, da er sie beide gut kennt.”

Die allerseits freudig erwartete Kollaboration kam ins Gespräch, nachdem McCartney sein Interesse an einer Zusammenarbeit öffentlich bekannt gemacht hatte, woraufhin Dylan meinte er würde  dem Projekt “aufgeregt” entgegenblicken.

Ein Insider berichtete zu der Zeit: “Diese beiden zusammenzubringen ist mit ihrem Zeitplan sehr schwierig, aber sie beide wollen, dass es etwas wird. Die Musik die da herauskommen wird, wird faszinierend anzuhören sein.”

Dies ist nicht die erste Zusammenarbeit mit einem ehemaligen Beatle für Bob Dylan. In den 1980er Jahren war er schon in der Band The Traveling Wilburys an der Seite von George Harrison zu hören. Weitere Bandmitglieder waren Roy Orbison, Tom Petty, und Jeff Lynne. (BangMedia)