Mittwoch, 03. Juni 2009, 18:26 Uhr

Taylor Swift: Papa ist megapeinlich

Popsternchen Taylor Swift schämt sich zuweilen für ihren Vater. Die ‘Love Story’-Interpretin hat ihren Altvorderen auf ihrer Tour dabei und sagt nun, dass sein frecher Sinn für Humor ihr manchmal richtiggehend die Schamesröte ins Gesicht treibt.
Auf ihrem MySpace-Blog schreibt sie: “Ich gehe in die Hotellobby nach dem Dinner. Es ist still, edel, schön, als plötzlich… eine schreiende Stimme aus dem Nirgendwo kommt. ‘HEY! DAS IST JA TAYLOR SWIFT!!’ Und ich sage, ‘Papa, bitte hör auf das zu tun.'”

Die 19- Jährige freut sich jedoch auch ihren Vater mit auf Tour zu haben, da er sie auf dem Boden der Tatsachen hält. Sie erklärt: ” Es ist unbezahlbar meinen Vater mit dabei zu haben.”
Sie freut sich auch, da sie im Moment Single ist, sich aber noch nicht bereit dazu fühlt jemand neuen zu  suchen. Swift, die früher mit Joe Jonas von den Jonas Brothers liiert war meint dazu: “Ich sehe mich nicht nach einem Freund um. Ich klappere nicht die Awards Shows ab um jemanden auszusuchen, den ich daten kann, aber ich denke Liebe passiert wenn man nicht danach sucht, und wenn es passiert, werde ich nicht diejenige sein, die eine kühlen Kopf bewahrt.” (BangMedia)