Donnerstag, 04. Juni 2009, 14:24 Uhr

Cameron Diaz will ein kräftiges Arsch-Implantat

Hollywood-Grinsekatze Cameron Diaz hätte gerne einen größeren Hintern. Die Schauspielerin aus ‘My Sister’s Keeper’ ist kein Fan von plastischer Chirurgie, aber überlegt sich des öfteren sich Po-Implantate einsetzen zu lassen, um ihrem Hintern eine schönere, runde Form zu geben. Sie erklärt: “Ich würde liebend gerne einen größeren Hintern haben, mehr Fleisch auf den Knochen. Ich würde gerne mehr Kurven haben. Es entspricht einfach nicht meinem Körpertyp.”

Aber bevor sie sich um ihr Hinterteil kümmert will die derzeit mit Maroon 5 Sänger Adam Levine liierte Aktrice  lieber erstmal noch die Welt in Ordnung bringen.  Sie äußert sich dazu so: “Der Planet braucht einen Pressesprecher. Es ist der Planet, wisst ihr was ich meine? Sie sollte ein Star sein. Wie machen wir unseren kleinen Planeten zu einem großen Star? Ich will, dass jeder weiß wer sie ist.”
Mit ihrer eigenen Berühmtheit, scheint sich Diaz nun abgefunden zu haben. Im Gespräch mit der amerikanischen ‘Marie Claire’-Magazin berichtet sie über Begegnungen mit Fans: “Ich habe einfach eine Menge Freunde. So sehe ich das. Es ist nett wenn die Leute einen anlächeln. Nur manchmal hast du das Problem, dass dich einer schief anschaut und dann denkst du dir, ‘Was zum Teufel ist dein Problem? Was, sehe ich etwa so erschreckend aus?’ Aber was sie sich in Wirklichkeit denken ist ‘Sehe ich wirklich, den ich sehe?’ Es ist einfach ein Schock. Ich habe kein Problem damit berühmt zu sein. Ich habe damit meinen Frieden gemacht, dass Leute mich erkennen und sie einen Blick in mein Leben werfen wollen.”