Donnerstag, 04. Juni 2009, 8:19 Uhr

Zickenkrieg: Beth Ditto drischt auf Katy Perry ein

Die bekennende Super-Lesbe Beth Ditto (28), Sängerin der Band “Gossip”, wirft Popsängerin Katy Perry (24) vor, sich über Schwule lustig zu machen und lediglich auf der homo- sexuellen Welle mitzureiten, obwohl sie gar nicht lesbisch sei. Dem „Attitude“-Magazin erklärte Ditto: „Ich hasse Katy Perry! Sie beleidigt die homosexuelle Kultur. Ich fühle mich so verletzt. Sie missbraucht unsere Kultur, ohne einen Beitrag zu leisten und ohne tatsächlich lesbisch oder so zu sein.” Ditto zielt damit auf Perrys Song „I Kissed A Girl“. Die gesteht inzwischen, sehr monogam zu leben. Unterdessen ließ Katy Perry die Gossip-Frontfrau wissen, dass sie es absolut “billig” finde, derart über die Musik anderer Künstler heruzuziehen. Katy sagte: “Ich habe gehört, dass sie was über mich gesagt hat. Ich will nicht in einen längeren Krieg mit ihr ziehen oder sie schlecht machen. Aber ich bin nicht beeindruckt. Ich habe letztes Jahr gelernt, dass ein Künstler niemals die Musik eines anderen Künstlers beleidigen sollte – das ist billig.” Nun plane Perry jedoch einen Song über Ditto zu machen.

Die Sängerin, die sich vor kurzem wieder mit ihrem Ex-Freund Travis McCoy von den Gym Class Heroes versöhnt hat, nachdem das Paar vier Monate lang getrennt gewesen war, springt nicht mit jedem ins Bett. Am liebsten wartet sie geraume Zeit bevor sie den ersten Sex mit jemandem hat, da sie eine “Verbindung ”  zu dem potentiellen Lover haben will. Sie berichtet: “Ich bin kein leichtsinniger Typ. Ich habe immer darauf bestanden vorher eine Verbindung zu haben. Das ist es worum es bei mir geht. Außerdem, ist es sexier geheimnisvoll zu sein und es nicht einfach herzugeben. Ich habe keine unernsten Schmusereien.”