Montag, 08. Juni 2009, 12:15 Uhr

Michael Jackson will privaten Vergnügungspark während seiner Tour

Popstar Michael Jackson will während seines mehrmonatigen Aufenthalts in Großbritannien offenbar auf die Annehmlichkeiten seiner einstigen Neverland-Ranch nicht verzichten und sich einige Attraktionen in sein angemietetes Schloß holen. “Michael Jackson ist etwas ganz Besonders, er vermißt Neverland, seit er sie wegen seiner Schulden verkaufen mußte”, sagte eine Quelle zur britischen ‘Sun’ und füht hinzu: “Er glaubt, einen Teil des Zaubers in Kent wiederherstellen zu können und die Konzertbosse verwöhnen ihn nur zu gerne. Er liebt Bowling, deshalb hat er darauf bestanden, dass eine Bahn installiert wird, und seine Liebe für Jahrmärkte hat er auch nie verloren, deshalb forderte er, dass einer auf dem Grundstück aufgebaut wird.“ Jackson habe die Konzertveranstalter daher gebeten, ihm einen Vergüngugungspark und eine Bowlingbahn im Garten des historischen Anwesens Foxbury Manor in der Grafschaft Kent, zu errichten. Das Herrenhaus wurde 1875 erbaut und angeblich soll es da auch spuken. Mietpreis inkl. Geister: eine Million Dollar. Jackson wird zu seiner Tour auch seine Kinder Prince Michael, Paris Michael and Prince Michael II (Blanket) mitbringen.