Dienstag, 09. Juni 2009, 12:51 Uhr

Fergie wieder glücklich mit den Black Eyed Peas

„Bei meinem eigenen Projekt musste ich zunächst lernen, die Rolle des Bosses einzunehmen und alle Fäden selbst in der Hand zu halten. Das war eine interessante Erfahrung, aber es ist auch ein gutes Gefühl, sich jetzt wieder auf die Jungs verlassen zu können“, sagt Black Eyed Peas- Sängerin „Fergie“ Stacy Ferguson im Interview mit dem Magazin “Vogue” über ihre Rückkehr zu den Black Eyed Peas. Nach ihrem Ausflug in eine Solokarriere ist Fergie glücklich, wieder gemeinsam mit Will.i.am, Apl.de.Ap und Taboo auf der Bühne zu stehen: „Ich bin auf jeden Fall eine Teamplayerin. Mit meinem Soloalbum hab ich mir lediglich einen persönlichen Traum erfüllt.“

Am 5. Juni 2009 erschien das fünfte Album der Band mit dem Titel „The E.N.D.”, der für „The Energy Never Dies“ steht. Woher die Black Eyed Peas ihre Dynamik für die Musik nehmen, weiß die Kalifornierin genau: „Im Studio und auf der Bühne spielen wir uns gegenseitig die Bälle zu. Das ist inspirierend. Wir treiben uns an, fordern uns selbst immer wieder heraus.“

Nicht nur in Fergies Karriere läuft derzeit alles glatt, auch privat zeigt sie sich fünf Monate nach ihrer Hochzeit mit dem Schauspieler Josh Duhamel rundum  zufrieden. „Unsere Beziehung funktioniert auf eine natürliche, partnerschaftliche  Art und Weise. Wir sind ein sehr gelassenes, ausgeglichenes Paar. Es fühlt sich einfach richtig an“, beschreibt die 34-Jährige die Beziehung zu ihrem Mann. „Die  Ehe war einfach ein großes Projekt, das eine ausgiebige Planung erforderte. Jetzt ist unsere Beziehung amtlich, aber sonst ist alles beim Alten geblieben.“

Das vollständige Interview mit Fergie in der aktuellen Ausgabe der VOGUE Nr. 07/09, die am 10. Juni 2009 erscheint. Fotos: Universal