Mittwoch, 10. Juni 2009, 14:27 Uhr

Jetzt will Michael Jackson einen Kinderchor mit Gebärdensprache

Der nächste bizarre Einfall für seine Comeback-Show: Michael Jackson will nur Kinder in seinem Chor, die Gebärdensprache beherrschen.  Während seiner 50 Konzerte in der Londoner O2-Arena braucht Jackson einen Kinderchor. Das ist ja nicht ungewöhnlich für den alten Herrn. Allerdings ließ Jackson den Konzertveranstaltern von AEG eine Mail zukommen, in der er seine Extrawünsche auflistete. Ein Insider weiß, was dem Popstar vorschwebt: “Wenn wir normalerweise einen Chor casten, ist das ein sehr mühsamer Prozess. Aber dieses Mal scheint es nahezu unmöglich. Jackson ist ein Perfektionist und will alles ganz genau – und das bedeutet, dass jedes Kind die Gebärdensprache können soll.”
Die Verantwortlichen weigern sich jedoch die Flinte ins Korn zu werfen. “AEG ist sehr bemüht, ihn glücklich zu machen und versuchen alles, um es hinzukriegen”, weiß der Insider, betont allerdings: “Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.”

.

Beherrscht die Gebärdensprache doch perfekt: Jackson gestern in Los Angeles. Foto: wenn.com

.
Kickoff der ‘This Is It’-Konzertreihe wird nächsten Monat sein, und Jacko stellt noch weitere Forderungen: Neben Kindern mit talentierten Fingern will er, dass der Chor exakt in schwarze, weiße, asiatische und gemischt rassige Jungsänger aufgeteilt ist.  Die Castings beginnen nächste Woche in London.
Laut Informationen des ‘Daily Mirror’ soll in der Email an AEG zudem gestanden haben: “Keine professionelle Erfahrung nötig… Wegen der Gesetzeslage zur Kinderarbeit werden wir mehr als einen Chor casten.”
Zusätzlich möchte Jackson sechs Drummer haben – aber bitte ohne Bart.
“Es müssen junge Erwachsene sein, saubere Jungs mit unterschiedlicher Volkszugehörigkeit”, steht angeblich in einer anderen Mail mit dem besonderen Zusatz: “Es müssen echte Schlagzeuger sein, also verschwendet bitte unsere Zeit nicht mit Leuten, die das nicht sind.”
Letzten Monat wurde bekannt, dass sich der Auftakt der Show um fünf Tage auf den 13. Juli verschiebt. Die Shows, die für den 10., 12. und 14. Juli geplant waren, wurden auf März 2010 verschoben.
Es bleibt zu erwarten, ob die Verantwortlichen bei AEG bis dahin die wahnwitzigen Forderungen ihres Stars erfüllen können. (BangMedia)