Mittwoch, 10. Juni 2009, 17:30 Uhr

Probleme beim "Romy"-Film mit Yvonne Catterfeld

Schauspielerin Yvonne Catterfeld (29) spricht zum ersten Mal über die Probleme bei dem lange geplanten Romy Schneider-Film. Sie sollte die Hauptrolle in dem internationalen Projekt über das Leben der großen Filmlegende übernehmen. “Das Thema interessiert mich im Augenblick eher wenig. Ich kümmere  mich nicht darum, weil  die Entscheidung bei den Produzenten liegt”,  sagt Catterfeld jetzt in der Zeitschrift “Das Neue”. Bereits 2008 hätten die Dreharbeiten zu dem Film beginnen sollen.  Bisher ist noch immer nicht genügend Geld für die Finanzierung zusammengekommen.

Doch die Schauspielerin gibt die Hoffnung, dass der Film doch noch gedreht wird, nicht auf: “Viele große Filme haben Jahre gebraucht.  Ungewöhnlich ist eigentlich eher die Art und Weise, dass man damit zu früh an die Öffentlichkeit gegangen ist.”

Als bekannt wurde dass sie die Rolle spielen darf, schwärmte sie: “Ich habe Tränen des Glücks geweint. Ein Lebenstraum wird für mich wahr. Es ist eine Entscheidung, die mein Leben verändern wird.”