Mittwoch, 10. Juni 2009, 16:49 Uhr

Slash trauert um seine Mutter

Slash zollte seiner am vergangenen Freitag verstorbenen Mutter Ola Hudson nun Tribut. Die ehemalige Kostümdesignerin, die für Musiker wie Ringo Starr, John Lennon und Diana Ross arbeitete und einst mit David Bowie liiert war, erlag am vergangen Freitagmorgen ihrem Lungenkrebsleiden.
Gitarrenlegende Slash hat sich nun bei seiner Mutter in seinem Blog bedankt.  Er schrieb auf seiner MySpace-Seite: “Hallo, wie einige von euch vielleicht bereits wissen, ist meine Mutter (Ola Hudson) am letzten Freitagmorgen um 6:30 ihrem Lungenkrebs erlegen. Dies ist eine schwierige Zeit, aber ich muss euch nun mitteilen, dass sie die süßeste, wärmste, liebevollste Person war, die ich je gekannt habe (neben meiner Großmutter von ihrer Seite), auch war sie kreativ und talentiert. Sie war auch die coolste Rock and Roll Mama, die sich ein Rock-Junkie wie ich je wünschen könnte. Sie ist dafür verantwortlich,  dass ich mit viel Musik in Kontakt gekommen bin, die mich später als Musiker beeinflusst hat während ich aufwuchs. Auch hat sie mich mit diesem Leben bekannt gemacht und mich darin geschult darin zu überleben, in diesem verrückten Business, in dem ich nun bin.”

Weiter schreibt der Musiker rührend: “Aber noch wichtiger sind all die Kunstformen die sie mir vorgestellt hat und, dass sie mir gezeigt hat wie wichtig der Ausdruck durch Kunst  und kreative Kommunikation  durch Musik und Tanz ist, von meinen frühesten Erinnerungen an. Sie war alles was kreativ und künstlerisch ist und die Welt ist ohne sie um einiges ärmer.”
Der 43-jährige, mit bürgerlichem Namen Saul Hudson genannte Rockstar versucht noch immer den Tod seiner Mutter zu verwinden, bedankt sich aber für die herzliche Anteilnahme seiner Fans.
Er fügt hinzu: “Ich habe noch immer nicht komplett begriffen, dass sie nun weg ist, aber es wird wahrscheinlich eine Zeit dauern, es zu verarbeiten. Aber ich habe viele wirklich aufrichtige Kondolenzschreiben von einigen von euch erhalten und ich will euch sagen, dass ich es mehr schätze als ihr erahnen könnt. Meine Familie und ich danken euch für eure Unterstützung.”
Ola Hudson, die in ihrem 62. Lebensjahr im St. John’s Health Center in Santa Monica verstarb, hat noch einen weiteren Sohn namens Albion ‘Hash’ Hudson (38), mit ihrem Ex-Mann Anthony Hudson.