Donnerstag, 11. Juni 2009, 10:59 Uhr

Beyoncé und George Michael in London zusammen auf der Bühne

Da waren die Fans baff! Bei ihrem letzten Konzert in der Londoner O2Arena am Dienstagabend hat Popstar Beyoncé Knowles ihre Fans mit einem hochkarätigen Duett überrascht. Zu ihrem Hit ‘If I Were A Boy’ holte die 27-jährige Megastar George Michael auf die Bühne. Am 21. Juni startet Beyoncé im New Yorker Madison Square Garden ihre USA-Tour. Beyonce nahm übrigens ein Auto von ihrem Hotel zu einem nur 14 Meter entfernten Geschäft. Dafür benötigte sie sogar zwei Wagen samt Chauffeuren, um sich und ihre Bodyguards von ihrem Hotel, dem Mandarin Oriental Hotel im Nobelbezirk Knightsbridge, zum Harvey Nicholls Department Store gegenüber fahren zu lassen. Der Grund für den wortwörtlichen Kurztrip war Medienberichten zufolge, dass die US- Sängerin nicht in ihren hohen Absätzen laufen wollte.
Nachdem sie für 20 Minuten durch den Designer Store eskortiert worden war, begab sie sich samt Autos und Gefolgschaft wieder zurück zu ihrem Hotel.  Ein Insider erzählt der britischen Tageszeitung ‘Daily Star’: “Beyonce war schon immer sehr bodenständig, aber ihre Extravaganzen sind manchmal erstaunlich. Es sah aus, als ob sie sich auf eine lange Fahrt vorbereiten würde, aber es war schon wieder vorbei, sobald es begonnen hatte. Es wäre viel schneller gewesen einfach nur über die Straße zu spazieren.”

Nach ihrem Auftritt in dem Film ‘Dreamgirls’ startet Beyoncé übrigens diese Woche mit ihrem neuen Film ‘Obsessed’, einer Variante des Klassikers ‘Eine verhängnisvolle Affäre’.
.

Nachdem George Michael wegen Alkohol am Steuer zwei Jahre der Führerschein entzogen wurde saß der Sänger übrigens nach der Show das erstemal wieder selbst am Steuer, fuhr mit einem Freund ins Nobelrestaurant Nobu.

Video: YouTube, Videograbs: YouTube