Freitag, 12. Juni 2009, 14:53 Uhr

Paris Hilton schlägt zurück. Dough Reinhardt aber auch

Paris Hilton verließ Doug Reinhardt nachdem sie ihm gegenüber handgreiflich geworden war. Im Los Angeler Club “Darkroom” unterhielt sich Reinhardt mit einer niedlichen Blondine und brachte so seine Liebste zum Platzen.
Ein Augenzeuge berichtet dem News-Sender ‘E! Online’: “Paris hatte beschlossen aufzutauchen, während Doug mit seinen Jungs feierte. Aber als sie im Club ankam, fand sie ihn sehr vertraut mit einer halbnackten Blondine.”
Die Reaktion der sonst so besonnen Hotelerbin faszinierte die umstehenden Gäste. Der Insider beschreibt: “Paris verwandelte sich in eine wütende Verrückte! Sie warf eine Handvoll Zitronen nach dem Mädel, bevor sie sich gegen die Wand presste. Dann ging sie auf Doug los und kratzte und schlug ihn.”

So schnell der Wutausbruch kam, so schnell verging er auch wieder. “Doug nannte Paris eine ‘durchgeknallte Schlampe’ und sie hörte auf”, erklärt der Beobachter fassungslos. “Dougs Freundin schlich sich aus dem Laden und er und Paris verzogen sich bald danach.”  Die Sprecher des hauoptberuflichen It-Girls  dementieren die Geschichte und erzählen ihre eigene: Hilton hätte Reinhardt verlassen, nachdem sie eingesehen hat, dass er ein “Öffentlichkeits-Fanatiker” ist und sie nur ihres Ruhmes wegen datet.
Als Antwort auf diesen Vorwurf veröffentlichte Reinhardt eine Erklärung, in der steht: “Doug weigert sich, an diesem lächerlichen Medienzirkus teilzunehmen. Er wünscht Paris und all ihren zukünftigen Lovern eine Menge Glück.”
Auch die Freunde des Reality-TV-Stars bezeugen, Hilton wolle Reinhardt um jeden Preis zurück gewinnen. “Entgegen der Berichte fleht Paris ihn an, sie wieder zu nehmen”, sagt ein Freund von Reinhardt der Presse und legt nach: “Sie hat einen großen Fehler gemacht und liebt ihn 100 prozentig.”
Nichtsdestotrotz wirkt Hilton in den letzten Tagen nicht so, als würde sie ihrem Ex auch nur eine Träne nach weinen: Die 28-jährige Multimillionärin angelte sich während einer wilden Partynacht im Club “MyHouse” am Mittwoch, 10. Juni, lieber Fußball-Star Cristiano Ronaldo – weniger als 24 Stunden nach ihrer angeblich so schmerzhaften Trennung von Reinhardt.  (BangMedia)