Samstag, 13. Juni 2009, 13:23 Uhr

Erste News zum neuen James Bond: Action in Afghanistan

Derzeit werde das Drehbuch für den 23. Bond-Film geschrieben, berichtet das US-Branchenblatt ‘Variety’. Zu der hochkarätigen Autorenbesetzung gehören Peter Morgan, der zuletzt das Drehbuch für ‘Frost/Nixon’ und ‘Die Queen’ lieferte, sowie Neal Purvis und Robert Wade, die schon die Storyboards zu ‘Quantum of Solace’ und ‘Casino Royale’ schrieben. Morgan hat ausserdem am Drehbuch für den in Kürze erscheinenden HBO-Film “The Special Relationship” sowie für DreamWorks an “Hereafter” mitgearbeitet. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird er sich voll und ganz auf Bond 23 konzentrieren.  Seit 1991 haben Neal Purvis und Robert Wade an einer Vielzahl von Projekten zusammengearbeitet, unter anderem an The Italian Job – Jagd auf Millionen, Johnny English und den letzten vier Bond-Filmen. Erst kürzlich haben Sie den Roman “Geheime Melodie” von John Le Carré adaptiert und arbeiten ausserdem an der in Kürze erscheinenden Fortsetzung “The Brazilian Job”.

“Peter, Neal und Robert sind ausserordentlich talentiert, und wir freuen uns sehr darauf, mit den Dreien zusammenzuarbeiten”, sagten die Produzenten Wilson und Broccoli.

Daniel Craig soll zum dritten Mal den Geheimagenten 007 spielen.  Bond soll sich diesmal mit Taliban und Drogen-Baronen in Afghanistan herumschlagen. Die Drehbuchautoren hätten bereits Mitarbeiter der britischen Botschaft in Kabul zum Alltag in dem vom Krieg zerstörten Land ausgefragt. Außerdem habe ein ehemaliges Mitglied einer Anti-Drogen-Einheit Einblicke in britische Operationen gegeben. Einen Termin für den Drehstart gibt es noch nicht, aber Quellen aus Produzentenkreisen wollen wissen, dass der Streifen 2011 in die Kinos kommen soll.