Sonntag, 14. Juni 2009, 10:41 Uhr

Letzter Ausweg Sido: Rapper coacht sechs Problem-Teenies

Letzte Hilfe Sido. Der Berliner Rapper will sechs Mädchen unterstützen, ihr Leben zu ändern. Gemeinsam mit einem Team von Antiaggressions- und Benimm-Coaches will er den aggressiven Teenagern den Weg in eine bessere Zukunft weisen. Ob dies gelingt zeigt “Sam” ab Montag den 15. Juni 2009 zwei Wochen lang in der Mini-Serie “Der Club der bösen Mädchen” – um 12.00 Uhr auf ProSieben.

Anita (18), Oumou (16), Nicole (17), Laura (15), Sally (19) und Canan (16) haben ein umfassendes Strafregister. Anzeigen wegen schwerer Körperverletzung, Diebstahl und Drogendelikten liegen gegen die aggressiven Teenager vor. Ihre Letzte Chance: ein Antiaggressionstraining. Dabei unterstützt sie der Rapper Sido.

Oumou ist eine Ausreißerin und teilt gerne aus. Schwere Körperverletzung und Diebstahl sind der 16-Jährigen nicht fremd.  Nicole kam mit 11 Jahren ins Heim, wurde dort regelmäßig geschlagen und machte erste Drogenerfahrungen. Die zierlichen Halb-Türkin Canan geht nie ohne Messer auf die Straße. Die 16-Jährige regt sich über Kleinigkeiten so sehr auf, dass sie sich nicht mehr unter Kontrolle hat und entwickelt dabei Kräfte, die ihr niemand zutraut. Ganz anders Laura: Aus Frust und Lageweile isst sie alles, was ihr zwischen die Finger kommt. Wer die 15-Jährige auf ihr Übergewicht anspricht, bekommt schon mal ihre Fäuste zu spüren.

Gelingt es Sido und den Coaches die streitlustigen Teenies zu ändern? “Der Club der bösen Mädchen”, bei “SAM” ab Montag den 15.06.2009 um 12.00 Uhr.