Sonntag, 14. Juni 2009, 13:51 Uhr

"Wetten, dass...?" Gepflegte Langeweile aus Mallorca

9,29 Millionen Zuschauer sahen eine grauenhaft dahinsiechende Show von “Wetten, dass..?”. Einziger Höhepunkt die Mitteilung Gottschalks, er habe Topmodel Naomi Campbell wieder ausgeladen und eine putzige Chinesin. Da halfen auch keine La-Ola-Wellen oder ein Sirtaki-tanzender Thomas Gottschalk. Naomi Campbell wollte angeblich nur 45 Minuten auf der Couch sitzen. „Man weiß eh nicht, ob sie ein Ohr abbeißt“, kommentierte der Witzbold das Ansinnen des für ihre Attacken bekannten Models. Campbell habe nur bis 21 Uhr bleiben wollen, sei aber viel später vorgesehen gewesen, erklärte ZDF-Unterhaltungschef Manfred Teubner in der „Bild am Sonntag“. „Kurzbesuche dieser Art schätzen unsere Zuschauer nicht.“ Außerdem habe man ohnehin genug Prominenz eingeladen, „so dass wir nicht auf sie angewiesen waren“. Das Management wollte vermitteln, das ZDF blieb bei seiner Entscheidung. Teubner: „Das alles passierte um 18 Uhr. Um 19.15 Uhr bot das Management dann an, dass Frau Campbell bis 21.30 Uhr bleiben würde. Aber wir sind bei der Absage geblieben.”

Ganz schlimm eine völlig überdrehte und von Selbstüberschätzung geprägte nervende Michelle Hunziker. Die 31-jährige sollte dann wegen einer verlorenen Wette in ein Bassin springen und zickte ewig herum. „Du hast dich lang genug gewehrt, jetzt ist Schluss“, wies sie Gottschalk zurecht. Die zwängte sich dann in einen roten Badeanzug und ging doch ins Wasser.

Ashley Tisdale, die “Beatles”-Combo “Rain: A Tribute to The Beatles”, Simple Minds und Pasion de Buena Vista sorgten auf der Showbühne vor über 9000 Live-Zuschauern für ein bißchen Spaß.

Die Chinesin Linlin Jin (21) führte eine Hula-Hoop-Aktion mit insgesamt 280 Reifen, die zusammen 21 Kilogramm wiegen, durch und wurde mit dieser Leistung von 57 Prozent der Zuschauer zur Wettkönigin des Abends gewählt. Frank Herbst schoß mit der Hand Spielkarten in Melonen. Im Publikum gesichtet: Verena Kerth mit ihrem neuen Lover, Martin Krug, Ex von Veronika Ferres.

Thomas Gottschalk meldet sich nach der Sommerpause am 3. Oktober 2009 mit der 183. Ausgabe aus Freiburg zurück.

Fotos: ZDF/Carmen Sauerbrei