Montag, 15. Juni 2009, 15:53 Uhr

Britney Spears wird ihre alte Villa nicht los

Britney Spears (27) hat ein Problem am Hals. Denn offenbar wird sie ihre Millionenvilla in Studio City bei Los Angeles nicht los, die seit September letzten Jahres auf dem Markt angebotehatten. Die Sängerin habe den Preis im März bereits um 700.000 Dollar auf 7,2 Millionen Dollar reduziert, berichtet die „Los Angeles Times“. Nun will sie für das Haus mit sechs Schlafzimmern und sechs Bädern knapp 6,5 Millionen Dollar. Letztes Jahr hatte sie die Villa im italienischen Renaissance-Stil noch für für knapp acht Millionen Dollar angeboten.
Spears hatte das Anwesen im Dezember 2006 für 6,7 Millionen Dollar erworben. Nachbarn beschwerten sich später zu Zeiten ihres Absturzes im Jahre 2007 über den Ansturm von Fotografen und unentwegte Ruhestörung in dem teuren Wohnviertel. Der Popstar zog im Januar nach Calabasas in das  knapp neun Millionen Dollar teures Anwesen ‘Chateau Suenos‘ am Stadtrand von Los Angeles um.