Montag, 15. Juni 2009, 17:21 Uhr

Jennifer Aniston nimmt ihr Liebesleben auch öffentlich mit Humor

Jennifer Aniston kann auch über sich selber lachen: Als sie bei den ‚Women in Film‘-Awards eine Auszeichnung überreicht bekam, machte sie sich leichtherzig über ihr eigenes Liebesleben lustig. Die 40-jährige Schauspielerin hat eine gescheiterte Ehe mit Hollywood-Schönling Brad Pitt und einige missglückte Beziehungen hinter sich. Erst kürzlich trennte sie sich vom Sänger John Mayer, worauf sich die Laudatorin Chelsea Handler bezog, als sie ihr den ‚Crystal Award for Excellence in Film‘ überreicht und scherzte: „Du hast den Fokus auf Frauen in Filmen gerichtet, und wir danken dir dafür. Und du hast vor kurzem den Fokus von John Mayer abgelenkt, auch dafür danken wir dir.“

Aniston lachte und setzte noch einen drauf: „Ich versuche, vorsichtiger als in der Vergangenheit mit den Titeln der Filme zu sein, die ich gewählt habe“, erklärte sie in ihre Dankesrede. „Es ist witzig – ich habe vor ein paar Jahren irgendwie festgestellt, dass es eine seltsame Parallele zwischen Filmen, in denen ich mitgespielt habe, und meinem Leben fernab vom Bildschirm gibt. Erst war es ‚The Good Girl‘… das entwickelte sich zu ‚Wo die Liebe hinfällt…‘ dicht gefolgt von ‚Entgleist‘. Dann gab es ‚Trennung mit Hindernissen‘, gefolgt vom leichtlebigeren ‚Freunde mit Geld‘.“

Zum Ende ihrer Rede beteuerte sie, dass der perfekte Filmtitel ihrem Liebesleben auf die Sprünge helfen würde: „Wenn irgendjemand einen Film namens ‚Ewige Liebe mit einem erwachsenen, beständigen Mann‘ drehen will, dann das wäre großartig! Ich sitze an Tisch 6 und meine Agenten an Tisch 12.“

Die Preisverleihung fand letzten Freitag im Hyatt Regency Century Plaza Hotel in Los Angeles statt.