Montag, 15. Juni 2009, 12:20 Uhr

Paris Hilton: "Ronaldo meint es ernst"

Wer`s glaubt: Nichtsnutz Paris Hilton und Fußballstar Cristiano Ronaldo haben angeblich geschworen, ihre Fernbeziehung aufrecht zu erhalten. Die Berufserbin und ihr sportlicher Liebhaber knutschten sich vergangenen Mittwoch im ‘MyHouse’ in Los Angeles. Jetzt sind Treueschwüre an der Tagesordnung: Während Hilton in Dubai für eine neue Fernsehshow auf der Suche nach einer neuen besten Freundin ist, und Ronaldo in Amerika ist, wollen beide enthaltsam bleiben.

Eine Freundin von Hilton erklärt der englischen Tageszeitung ‘Daily Star’: “Ronaldo ist hin und weg von Paris. Es könnte etwas Großes werden. Paris muss nach Dubai fliegen, um zu arbeiten – das wird zeigen, wie ernst es ihnen ist.” Komischerweise war er das letztes Jahr aber noch nicht. Die Insiderin weiß, warum die zwei Jungstars sich ungezwungen zueinander hingezogen fühlen können. Sie beschreibt: “Es ist klar, dass keiner das Geld des anderen braucht, was für beide eine Erleichterung ist – normalerweise müssen Stars immer auf ihr Vermögen achten.” Und so nimmt diese Liebe ihren Lauf. “Sie haben sich versprochen, in Kontakt zu bleiben und schreiben sich die ganze Zeit SMS”, schwärmt die Bekannte der verliebten Hilton und lobt deren rationalen Verstand: “Glücklicherweise weiß Paris, dass Cristiano sie nicht jedes Mal betrügt, wenn er mit einem Mädel fotografiert wird. Es wird sehr interessant zu sehen, was passiert.” Die Mutter des Ball-Künstlers sieht das alles weniger rosig: Dolores Averio ist nicht mit der Wahl ihres Sohnes einverstanden. Ein Freund weiß: “Paris ist nicht die ideale Schwiegertochter. Dolores freut sich nicht wirklich darüber, dass Cristiano sich in sie verliebt hat, aber sie weiß, er ist ein erwachsener Mann und lässt ihn seine eigenen Fehler machen.” (BangMedia)