Dienstag, 16. Juni 2009, 16:35 Uhr

Jessica Alba entgeht Strafe wegen Vandalismus

Nochmal Glück gehabt: Jessica Alba muss sich nun doch nicht vor Gericht für mutwillige Beschädigung verantworten. Die Schauspielerin musste sich letzte Woche öffentlich entschuldigen, nachdem Fotos von ihr im Internet veröffentlicht wurden, auf dem sie unerlaubterweise Poster von Haifischen in Oklahoma City aufgehängt hatte. Die Eigentümer der Gebäude, an denen sie die Bilder mit Kraftkleber angebracht hatte, zeigten allerdings guten Willen und nahmen die Entschuldigung ohne weitere Konsequenzen für Alba an.

Sergeant Gary Knight erklärt: „Die Entscheidung wurde gefällt, um den Fall abzuschließen. Der Fall wird nicht der Bezirksstaatsanwaltschaft vorgetragen werden.“

Die verhängnisvollen Fotos wurde auf der Webseite ‚TheLostOgle.com‘ und dem ‚White Mike‘-Blog veröffentlicht und zeigt die 28-Jährige lächelnd mit dem Klebstoff in der Hand und vor einer Plakatwand, die ihr zum Opfer gefallen war. Die riesigen Poster wurden angeblich von ‚White Mike‘ – einer Organisation, die sich für die Erhaltung des Weißen Hais einsetzt – verteilt.

In ihrem darauffolgenden Statement entschuldigte Alba sich für ihr „spontanes und unkluges“ Verhalten. Reuevoll sagte sie: „Ich entschuldige mich aufrichtig bei den Bürgern von Oklahoma City und bei United Way für meine Beteiligung an diesem Vorfall.“