Mittwoch, 17. Juni 2009, 14:03 Uhr

Mia Farrow: Bruder in Galerie tot aufgefunden

Der Bruder von Hollywood-Schauspielerin Mia Farrow (“Rosemary’s Baby“), bekannt geworden als Ex von Woody Allen,  wurde tot in seiner US-Kunstgalerie aufgefunden. Die Polizei entdeckte die Leiche des Bildhauers am späten Montagabend in der Farrow-Galerie, nachdem von einer unbekannten Frau ein Notruf eingegangen war. Die Ermittler stufen den Todesfall als verdächtig ein. Für heute ist eine Autopsie angesetzt.

Der Polizeidirektor der Vermont State Police Timothy Oliver gab  in einer Presseerklärung bekannt: „Die Leiche des Opfers wird in der Pathologie einer Autopsie unterzogen, um Todesursache und Art des Todes festzustellen.“ Oliver schrieb weiterhin, dass der Fall als verdächtig eingestuft werden muss, da Teile der Ermittlungen „einfach nicht zusammenpassen.“ Der 66 Jahre alte Bildhauer führte die Galerie gemeinsam mit seiner Frau Susan Farrow. Er war der ältere Bruder der Schauspielerin Mia Farrow und eins von sieben Kindern des Schriftstellers John Farrow und der Schauspielerin Maureen O’Sullivan.

Der Tod des Künstlers ist ein weiterer Schicksalsschlag für Mia Farrow. Erst vor sechs Monaten erlag die 35-jährige Tochter der Darstellerin einem langen Leiden.

Der Star, bekannt aus dem Horrorfilm ‚Rosemarys Baby’ (1966), hat noch keinen Kommentar zu dem Tod ihres Bruders abgegeben. Ihr Sprecher sagte, sie müsse erst versuchen, die tragische Nachricht zu bewältigen. (BangMedia)

.

UPDATE 22.30 Uhr: Der Bruder von Mia Farrow hat Selbstmord begangen. Der 66-jährige erschoss sich in seiner Kunstgalerie im US-Staat Vermont. Das gaben Polizei und Mia Farrows Sprecherin bekannt.